Mastodon Fuzz die xte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mastodon Fuzz die xte

      Hallo,
      Ich habe mich gerade hier angemeldet und nach Rat das Mastodon Fuzz als erstes Projekt gelötet.
      Jetzt funktiniert das Ding überhaupt nicht. Ich hab keinen Durchgang, keinen Effekt , keine LED.
      Da kommen Fragen auf ;)
      Nach dem anschließen der LED wurde ja schon kürzlich gefragt. Ich verstehe die Optionen S4, S5 und S6 nicht genau. S5 auf Masse und S4 und S6 auf +?
      und hat der 3PCBSchalter eine Ausrichtung. Ich hab nichts gefunden und den einfach eingelötet.
      Pin 1 der Potis ist von hinten draufgeschaut der rechte?
      haben die Sockel der Transistoren schon eine Ausrichtung? ist die Ausrichtung der Transistoren nach der Grafik auf dem Board die richtige?
      Schade, das war enttäuschend. Ich habe nicht erwartet das so garnichts funktioniert. Da ich meiner Meinung nach sehr gewissenhaft vorging. Jetzt kommt die große Fehlersuche...
      vielleicht fällt jemandem was auf.
      Ich bin dankbar für jeden Rat
      Grüße
    • Ich hab nun nochmal alles nachgeschaut , die widerstände durchgemessen.Die stimmen alle. die Verkabelung nachgeschaut. Jetzt hab ich keinen Durchgang und keinen effekt wenn ich an den potis drehe.Es rauscht nur doof lauter oder leiser je nach Poti Drehung. Aber wenn ich am Bass die Lautstärke ändere Dimmt die Led sowohl Rot als auch Grün, je nach Lautstärke.
      Was hab ich falsch gemacht. worauf weisst das hin?

      The post was edited 1 time, last by spiceICE ().

    • Hi! Kenne den Bausatz nicht. Wollte deshalb auch den anderen mal Vortritt lassen. War nichts. O.k., Schaltplan wäre erstmal ganz gut, scharfe Fotos auch. Von wem ist denn der Bausatz überhaupt?

      spiceICE wrote:

      Jetzt funktiniert das Ding überhaupt nicht. Ich hab keinen Durchgang, keinen Effekt , keine LED.
      Geht denn der Bypass?

      spiceICE wrote:

      Pin 1 der Potis ist von hinten draufgeschaut der rechte?
      Pin 1 ist normal der mit dem quadratischen Pad.

      spiceICE wrote:

      haben die Sockel der Transistoren schon eine Ausrichtung? ist die Ausrichtung der Transistoren nach der Grafik auf dem Board die richtige?
      Wenn Du die Sockel drehen kannst dann nein. Die Transistoren aber sehr wohl. Oft kann man sich eben nicht am Bestückungsdruck orientieren. Die richtige Pinbelegung steht üblicherweise richtig in der jeweiligen Bauanleitung, das richtet sich dann auch oft nach den mitgelieferten Transistoren, auf denen steht der Typ auch aufgedruckt. Also nochmal vergleichen.

      spiceICE wrote:

      vielleicht fällt jemandem was auf.
      Ich bin dankbar für jeden Rat
      stimmt denn Eingang(blau)/Ausgang(blau), +/-, Signal/Masse, Polarität Dioden/Elkos?
      alle Lötstellen o.k.?
    • Guten Morgen,
      Dankenswerterweise sind in der Anleitung die Sollspannungswerte an den Transistoren enthalten. Passen die?
      Gruß und viel Erfolg, Christof
      =O Achtung: Bei Röhrenamps liegen LEBENSGEFÄHRLICHE Spannungen an. =O
      Bevor an einem Gerät gearbeitet wird muss es spannungsfrei gemacht werden und das muss auch überprüft werden. Jeder ist für seine Sicherheit selbst verantwortlich!
    • Der Bausatz ist von
      guitarpcb.com/wp-content/uploads/2018/06/BD_Mastodon.pdf

      Ausgang und Eingang stimmen, Polarität der Diode stimmt und die der Elkos auch.
      Die lötverbindungen sehen für mich ok aus. ich versuche später schärfere Bilder zu machen.

      cebersp wrote:

      Guten Morgen,
      Dankenswerterweise sind in der Anleitung die Sollspannungswerte an den Transistoren enthalten. Passen die?
      Gruß und viel Erfolg, Christof
      Ich schau mal ob ich das messen kann . Ich weiss noch nicht wie... Wie macht man das? Tut mir leid, bin Anfänger


      An die Led hab ich Beinchen anlöten müssen, weil die vorher auf der Hauptplatine war. Deswegen sieht die so verkruzt aus.
      Die Potis hab ich öfter ein und auslöten müssen weil ich noch nichts von der Pinbelegung wusste...
      Ich habe die Transistoren auf Funktion getestet. Wenn die Basis das mittlere Beinchen ist, dann haben Kollektor und Emitter gleiche Werte um die 700 und dann sind es PNP Transistoren. Aber im Schaltplan zeigt ein Pfeil vom Balken weg (Q1). stimmt das?

      The post was edited 7 times, last by spiceICE ().

    • Wahrscheinlich hab ich die Transistoren gelyncht...es sind 2N3904 NPN. Ich bekomme nur einmal einen wert von ca 700 mVolt? egal bei welcher Kombination.

      de.wikihow.com/Einen-Transistor-testen habs so getestet

      wenn ich die einstellung auf den diodentest am multimeter stelle und die schwarze prüfsonde an die Basis, die rote an den emitter und dann an den kollektor halte. bekomme ich ein Ergebniss von 1. mache ich das umgekehrt, d.h. rote prüfsonde an die Basis, schwarze an den emitter, dann an den collector, erhalte ich so um die 720 (millivolt?). Sind die transistoren nun kaputt?

      The post was edited 2 times, last by spiceICE ().

    • Hi,
      ne, du misst einmal in Sperrichtung <1 und einmal in Durchlassrichtung >1 . Warum misst du nicht in der Schaltung die angegebenen Werte mit gestecktem Transistor????, wenn du schon ein Meßgerät besitzt? Und ein SI-Transistor schrotten ist eigentlich schon ein Kunstück, wenn man mal abgesehen von zu hoher Spannung (ausserhalb der Grenzwerte) arbeitet. Selbst ein verkehrt herum gesteckter überlebt das ohne weiteres.

      LG uwe
      Uwe = MEK = uk-electronic.de
      --> Weniger ist manchmal mehr <--
    • lmkv15 wrote:

      Warum misst du nicht in der Schaltung die angegebenen Werte mit gestecktem Transistor????
      weil ich nicht weiss was ich einstellen muss...
      Q1 Emitter: 0V, Base 0,58V, Collector 1,2VQ2 Emitter: 0,88V, Base 1,2V, Collector 2,3V

      ich denk mal 20V/200mV Gleichstrom und dann, wohin mit den Prüfsonden. Ich bin Gärtner :) Ich habe wenig Ahnung und muss mich da reinarbeiten, gut ich hab schon einige käbelchen zuammengelötet aber das ist jetzt neu.

      Danke für die Infos und die Hilfe
      LG
      Johannes
    • Hi,
      Deine Sonden sind Meßkabel :D , Bereich 2V oder 20V Gleichspannung. Den schwarzen (com) an Masse oder Minus Batterie und mit dem Roten messen am Transistor B, C, E und mit den Werten vergleichen in der Anleitung. Einstellen kannste eh nichts.
      das sind die Werte aus der Anleitung :
      Q1 Emitter: 0V, Base 0,58V, Collector 1,2V
      Q2 Emitter: 0,88V, Base 1,2V, Collector 2,3V
      Wenn alles richtig ist sollten die Werte auch zu messen sein und der Rest liegt dann mit Sicherheit woanders.

      LG uwe
      Uwe = MEK = uk-electronic.de
      --> Weniger ist manchmal mehr <--
    • Hi Johannes,

      Du kannst, wenn alles verdrahtet ist und dein Gehäuse auf dem Kopf liegt, einfach die schwarze Sonde in eines der Löcher für die Schrauben im Gehäuse stecken. Dann ist das auf jeden Fall Ground und du hast beide Hände frei, um die Platine und die rote Sonde zu halten. So mache ich das immer, klappt ganz gut und man muss nicht mit beiden Händen friemeln.