Engineer´s Thumb - Compressor Bausatz. Hat keine Funktion.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Engineer´s Thumb - Compressor Bausatz. Hat keine Funktion.


      Engineer´s Thumb - Compressor Bausatz. Hat keine Funktion.
      Die rote Betriebs Led, geht beim Einschalten an, einzig der Lautstärkeregler hat Funktion. Gitarrensignal geht durch, außer Lautstärke kann man nichts modulieren.
      Habe schon einige Bausätze gebaut, die alle auf Anhieb funktionierten, die einzigste Frage, die ich beim Zusammenbau hatte, bezüglich der beiden Led´s ich habe dann plus dorthin gelötet, wo die beiden Pfeile jeweils sind, ich denke das ist richtig.
      Vielleicht habt ihr eine Idee, was das sein könnte.
      Seid alle gegrüßt.
      Images
      • Kompressor.jpeg

        636.64 kB, 1,560×2,080, viewed 72 times
      • Kompressor02.jpeg

        615.83 kB, 1,560×2,080, viewed 23 times
      • Kompressor03.jpeg

        611.33 kB, 1,560×2,080, viewed 22 times
      • kompressor04.jpeg

        618.73 kB, 2,080×1,560, viewed 32 times
    • Hallöle,
      Da, wo der Pfeil des LED-Schaltzeichens hinzeigt, ist die Kathode (-). Das ist das kürzere Beinchen, aber das größere Blöckchen im Gehäuse (wenn du die LED gegen das Licht hältst siehst du das gut). Glaube also, deine LEDs sind falsch herum. ICs gehen i.d.R. nicht so schnell kaputt, außer durch Hitze (verbogene Beinchen sind eigentlich kein Problem). Versuche mal, die LEDs umzudrehen.
      Und noch ein Tipp: Dioden einfach sockeln, dann ist sowas immer leichter zu beheben. Glaube jeder hat sich schonmal in der Richtung vertan. Hoffe, dass ich Recht habe und dein Gerät schnell funktioniert.

      <3 Max
    • Moin,

      auch wenn der Hinweis von Max richtig ist, ist er für diesen Aufbau irreleant, da die LEDs parallel am gleichen Punkt ansetzen. Wenn man also beide LEDs "verdreht" passiert nix wildes.
      Der Fehler muss also an anderer Stelle liegen.

      Verbogene Beinchen am IC sollten wirklich kein Problem sein. Wieder begradigen und vorsichtig wieder einsetzen.

      Auf den Bildern lässt sich so nichts erkennen, was mich stutzig machen würde ;)

      Grüße
      Palü
    • Danke für den Tipp.

      Habe die LED´s rumgedreht, jetzt reagiert er zumindestens wen der Ratio Regler geschlossen ist, auf den Level Regel wie er sollte. Auf die anderen nicht. Also etwas besser ist das geworden.
      Ich habe eh neue IC´s bestellt und werde die noch einbauen, wenn das nichts bringt, dann lass ich den erst mal Liegen, bis mir was Besseres einfällt. Hoffentlich sind die LED´s nicht zu heiß geworden beim auslöten.
    • Habe nochmal alles überprüft auf deiner Platine. Die Dioden, Elkos, Potis, ICs und der Transistor sind schon mal richtig herum eingebaut. Da konnte ich keinen Fehler erkennen.
      Überprüfe doch nochmal, ob alle Lötstellen gut sind, auch von den Potis und ob die ICs richtig im Sockel stecken (manchmal gehen die sehr schwer rein und man muss schon ordentlich drücken, bis es Klick macht).
      Prüfe außerdem nochmal, dass die Potis wirklich keinen Kontakt zu den Lötstellen auf der Platinen-Unterseite haben.

      Wenn das alles nichts hilft, könntest du evtl. Bauteile vertauscht haben (Widerstände?).

      Hoffe, dass du so den Fehler finden kannst.

      <3 Max
    • Hallo,

      habe auch ein Problem mit meinem Engineer's Thumb, vielleicht ja sogar dasselbe. Vor drei Tagen den Bausatz bekommen und gleich voller Freude losgelegt. Am Ende bewirkten die unteren 3 Regler (Attack, Release, Threshold) überhaupt nichts. Der Ratio-Regler ließ in kompletter Links-Stellung das Signal unverändert durch (was ja erstmal richtig so ist), aber sobald man ihn auch nur einen Millimeter nach rechts drehte, ging sofort das Signal in der Lautstärke runter. Nach mehrmaligen Checken der Bauteile und Lötstellen, am Kopf kratzen usw. keine Lösung. Die kam dann aber später: Bei mir war der falsche Transistor im Beutel. Statt eines BC-327 war ein BC-337 geliefert worden. War sehr schwer zu erkennen. Die beiden Typen haben völlig unterschiedliche Schaltweise, da der eine ein PNP- und der andere ein NPN-Transistor ist (farnell.com/datasheets/314706.pdf). Daher meine Empfehlung unbedingt den Transistortyp zu überprüfen.

      Habe direkt eine Mail an das Musikding-Team geschickt, die haben mir sehr freundlich binnen 5 Minuten geantwortet und schicken mir nun einen neuen Transistor nach. Der sollte Anfang kommender Woche kommen. Danach kann ich hier auch nochmal berichten.

      Viele Grüße
      Ludwig

      PS: Die Einbaurichtung der LEDs ist in diesem Fall tatsächlich wurst, weil die beiden am gleichen Punkt genau gegensätzlich gegen Masse verbaut sind. Bei genügend Pegel kann man schön die zwei Halbwellen des Input-Signals nachvollziehen. Dann blinkern die lustig abwechselnd, tiefe Töne vorausgesetzt ;)
    • New

      Moin! Hab beim ET das Problem, dass mir R14 (33R) immer wegbrutzelt, wenn ich Strom drauf gebe?? Habe schon wiederholt die Widerstände getauscht. Auch die beiden 1M R12+R13 getauscht, da diese laut Multimeter nicht 1M sondern nur 0,5M hatten. Es passiert aber immer wieder das selbe, R14 kokelt..