Gibt es One Knob Overdrives?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gibt es One Knob Overdrives?

      Ich kenne Distortion (Acapulco / Electra), Fuzze (Easy), Reverbs (Hermida) und natürlich Booster (alle) als One Knobs, was es aber nicht gibt, sind irgendwie Overdrives. Dabei wäre das doch mindestens genau so interessant. Den Tone weitgehend neutral und "transparent" lassen ohne zu sehr die Höhen zu betonen und als einzigen Regler einen Drive. Volume ist Fix oder innen als Onboard-Pot trimmbar.
      Gibt es sowas? Ein modifizierter DOD250 wäre da in meinem Sinn, aber vielleicht gibt es das schon "fertig"?
    • Der Chruch of Tone ist mir noch eingefallen.

      Ich nutze meine Effekte eigentlich immer in einer Position, also einstellen und das bleibt dann eigentlich immer so. Quasi mein persönlicher Sweet Spot, leider lässt sich das mit einer Schaltung ohne Potis nur schwer und aufwändig nachbauen, weil man den Festwert bestimmen müsste.
    • Und dann muss man mal eine andere Gitarre oder einen anderen Verstärker benutzen. Oder will... Oder ändert die Reihenfolge der Effekte, wechselt mal einen aus oder ergänzt was. Oder auf der Bühne fällt ein Gerät aus und man könnte ein anderes als Ersatz verwenden, wenn es denn entsprechend einstellbar wäre...

      Ich halte wenig vom Begriff "Schwarmintelligenz", aber hier stimmt er mal. Wenn sich ein gewisses Maß an Einstellmöglichkeiten für die große Mehrzahl der Musiker über Jahrzehnte als sinnvoll herausgestellt hat, sollte man sich fragen, ob die eigene Idee, das alles nicht zu brauchen, wirklich so gut ist.

      Und im konkreten Fall: Wer kennt denn einen Overdrive, bei dem man die ganze sinnvolle Spanne des Gain-Potis nutzen kann, ohne Volume nachregeln zu müssen? Gibt es doch gar nicht... Es wäre dann wirklich nur praktikabel, ganz auf Potis zu verzichten, aber s.o....

      Es gibt doch einen einfachen Mittelweg: Man baut die Potis ein, aber verhindert, dass sie sich einfach verstellen. Also entweder Trimmpotis oder normale Potis mit einer Möglichkeit, sie zu fixieren. Eine Tüte Dichtringe aus dem Baumarkt kaufen, unter den Potiknopf legen, so dass der sich nachher nicht mehr einfach dreht, und der Drops ist gelutscht.
    • Wie wäre es hiermit? Einfach den ausgangs "volume" regler weglassen und stattdessen einen 100k fixen widerstand einlöten, und es ist nur noch 1 knopf da.
      runoffgroove.com/tubereamer.html

      Das mag nicht besonders viel "drive" haben, aber ich weiß ja nicht, was du vor hast.

      Hier ist es ähnlich, das sollte nur etwas mehr oomph haben:
      runoffgroove.com/22-7.html

      Neben tauschen des tone pot mit einem fixen widerstand, müsstest du, so wie ich das sehe, das ganze klangregelnetzwerk mit poti, also fast alle bauteile zwischen U1c und U1d, weglassen können (außer die 100n und 100k an U1d. Hab's nicht ausprobiert.

      Weiß nicht, ob's ein kit dafür gibt - aber die seite unten zeigt einem die lochraster-version. Schätze, in 1..2 h sollte man das fertig kriegen. (gehäuse außen vor ;))