Spannungsanzeige bis 400VDC in analog - Bezugsquellen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Spannungsanzeige bis 400VDC in analog - Bezugsquellen?

      Hallo zusammen,

      für mein aktuelles Projekt (basierend auf Vox AC30) werde ich eine variable B+ Spannung realisieren. Dafür wäre eine Drehspul-Spannungsanzeige am Frontpanel ziemlich schön!
      Nach ein bisschen Suche im Netz habe ich aber leider nichts passendes gefunden, daher meine Frage an euch: Hat jemand eine Bezugsquelle für eine analoge Spannungsanzeige, Gehäuse rund, Spannungsbereich bis ca. 400V DC?

      Bin für jeden Tipp dankbar!

      Viele Grüße,
      Alex
    • Hallo,

      habe zumTest mal bei Amazon nach "drehspulinstrument analog 500V" gesucht:



      EinTreffer: "Heschen Voltmeter, rechteckig, analoge Anzeige, Volt-Spannungsmesser, 670 Stil, DC 0-500 V, Klasse 2.0" für 7,99 €



      Größe 70 x 60 mm.


      Ich nehme für sowas meist 30V-Instrumente (weil man die bei jedem Krauter kriegt) und mache mir einen passenden Vorwiderstand und Skala dazu.


      "Gehäuse rund" halte ich für Spielerei, zumindestens die, die ich von "Hai-End-Amps" als Arbeitspunktanzeige kenne. Dann würde ich eher zwei Sicherheitsbuchsen dezent einbauen und mit einem DVM messen.


      Gruß, Bernd


    • Vielen Dank für den Tipp mit dem Vorwiderstand! So werd ich das mal versuchen :)
      Ich werd mir mal sicherheitshalber eines mit 40VDC besorgen, sodass ich den einfachen Faktor 10 umzurechnen habe. Falls ich die Skala nicht aus dem Gehäuse bekomme würde das ja auch passen :)

      Grüße,
      Alex

      PS: Krauter musste ich erst mal googeln ;)
    • Hallo,

      hier ist meine Std-Netzspannungsanzeige mit 30 V Instrument.
      Für DC würde nur das Instrument plus Trimmer und ein Festwiderstand reichen. Letzterer müßte für 400 V natürlich größer sein. Das kann man leider aus meiner AC-Auslegung aber nicht so einfach umrechnen.

      Wenn man nur eine Festspannung überwachen will - das aber feiner aufgelöst - kann man auch mit Zenerdiode(n) die ersten 100...300 V "unterdrücken " und den "Rest" der Spannung dann um so genauer anzeigen.

      Gruß, Bernd
      Images
      • Netzspgsanzeige m 30 V DC-Instr.GIF

        6.33 kB, 267×237, viewed 18 times