Simpler Footswitch / Mesa 5:25 express plus — Verzweiflung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Oi! Schöner Amp! Kann man fast bischen neidisch werden! Klingt er auch so dolle?
      Also dann besorgst du dir halt das 8-Pol-Dingens und/oder machst dein Kistchen fertig. Wo du eh 2-polige Umschalter hast, kannst du REV doch sogar dann leuchten lassen, wenns wirklich an ist.
      R4 wird so groß wie möglich, aber doch so klein gemacht, daß CH gerade eben sicher schaltet. R=R1=R2=R3 bei gleicher LED-Farbe/-Typ. Vielleicht keine blauen, eher rot/bernstein/orange, die leben auf kleinerem Fuß. R so klein, daß die LED hell genug sind und so groß, daß bei REV/on und CH/off der Channel nicht durch diesen LED-Strom schon schaltet. Vielleicht machst du R4 auch nen Trimmer (so vielleicht 100 Ohm - eBernd weiß bestimmt den richtigen Wert - hinterher Trimmer aber nicht mehr für Audio verwenden!) oder besser Drahtpoti, dann kannst du Helligkeit bzw. Schaltschwelle einstellen.

      Hoffe das passt jetzt - viel Erfolg!
    • Ach, ist das Teil tatsächlich kein Midi, okay. Benutze das Teil nämlich nicht gern, da die Leiste so breit ist, wie der ganze Amp. Für 4 Taster etwas überdimensioniert, zumal ich auch nur Ch und Rev benötige.
      Kleiner OffTopic: ja, da muss ich zugeben, der Amp ist der reine Wahnsinn. Super cleane Fender Sounds bis hin zu Rhandy Roads ist da alles drin. Und selbst auf 5w ohrenbetäubend laut.

      Habe mir ein „multicore“ gebaut - sprich 1x pedalboard -> amp, 1x Doppelfußschalter (TRS).
      Komm ich dann überhaupt mit den drei Leitern hin, wenn ich das mit dem Din-Stecker machen sollte?
    • Hallo,

      hier mein Malen/Löten nach Zahlen Plan.

      Ein paar Anmerkungen:
      Kabel: entweder ein 4-adriges oder ein 3-adriges mit Abschirmung. Die Abschirmung ist dann für GND und kommt an den "Kragen" der Buchse/des Steckers.
      Stecker: Entweder man macht den Fußschalter mit Buchse und benutzt eine extra Kabel oder man macht direkt ein entspr. langes Kabel mit Stecker dran.
      Bei den Steckern/Buchsen sind an den Lötanschlüssen die Pin-Nr. meist winzig im Isolierkörper angebracht.
      Für S2 reicht auch ein SPDT (1xUM).
      Die LED-Leuchtfarbe ist wählbar, DUO-LED ist auch durch zwei Einzel-LEDs ersetzbar.
      Die Helligkeit der LEDs muß durch die Wahl der Vorwiderstände - am besten experimentell - bestimmt werden.
      Denn da macht Wohnzimmerbetrieb oder Bühnenbetrieb schon einen Unterschied ; )
      Man kann dazu einen 1k Widerstand und einen 22k (25k) Trimmer als Vorwiderstand in Reihe schalten und den passenden Wert bestimmen und dann durch einen Festwiderstand ersetzen.

      Für individuelle Helligkeit der Duo-LED statt R1 jeweils einen Widerstand in die rote und grüne Leitung zur LED, diese wie oben bestimmen.

      Gruß, Bernd
    • Variante: Die von Bernd wird besser gleichmäßig hell zu bekommen sein, blaue LED ist dann auch kein Problem, mit der separaten Stromversorgung technisch auch sauberer, braucht eben 4 statt 3 Leitungen. Bernd hat große Widerstandswerte bestimmt, er kennt die Quellimpedanzen und geht wohl auch von Low-Current-LEDs aus. Also, in der ursprünglichen Variante darfst du meine Widerstandsschätzung dann mal mit 3 multiplizieren, wenn du wirklich Low-Currents verwendest dann mal 10.
      OffTopic: Für den wirklichen Randy-Rhoads-Sound wirst du noch einige spezielle Effektchen dazu benötigen. Haben aber schon viele versucht und niemand wirklich erreicht. Virtuosität natürlich nochmal das selbe.
      Multicore: sieht schlecht aus! 3 oder 4 Leitungen für Schalter. Dazu, wenn du es so sauber machst wie man es sollte, noch für Effekt Send und Return jeweils 2-polig geschirmt ("blau" jeweils einseitig an Schirm). Die Signale müssen gegen die Schaltleitungen geschirmt sein, brauchen jeweils separate Masseleitungen, da du sonst Schaltknackser und bei Highgaineffekts Pfeifferei bekommst. Heißt 7 oder 8 Leitungen plus 2x Schirm. Vielleicht bekommst du mit Glück beim P..... irgendwann mal das passende Schnäppchen. Oder du nimmst 2 Strippen Standard 2+S-Microleitung und ne 3 oder 4-polige (nach Variante) Steuerleitung und ziehst das (Achtung: sehr kniffelig) gemeinsam in einen Schlumpfschrumpf ("Schrumpfschlauch").
      Bei 3 mal 6 mm Kabeldurchmesser dürfte so ein 19,1'er vom R....... passen. Einziehen mit nem Alurohr als "Nadel", daran ne einpolige Leitung als "Faden" und daran die Spitzen der 3 Kabel drangelötet und eingezogen. Schrumpfen von einer Seite Centimeterweise(!!!) und höllisch aufpassen das die 3 Kabel dabei immer im Dreieck liegen, sonst sieht das Ergebnis extremst S...... aus.
      Vielleicht doch Einzelleitungen?