Vibrola/Lyre Austausch gegen DIY Stoptail

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vibrola/Lyre Austausch gegen DIY Stoptail

      Ich habe das Gefühl, auch etwas beitragen zu wollen, wenngleich nicht viel, aber es gibt mit Sicherheit wieder jemanden wie mich, der sein vorhandenes Vibrola/Lyre u.U. durch ein Stoptail ersetzen möchte. Es ist auch keine ganze Gitarre als Eigenbau, sondern nur ein Teil, aber ich habe lange gesucht, bis ich Inspirationen gefunden habe.
      Wer, wie ich, aber damit hadert ,Löcher in sein geliebtes Stück zu bohren wird um eine DIY-Lösung nicht herumkommen.
      Ich habe ein Stück Hartaluminium erstanden und mithilfe von Flex, Dremel und verschiedensten Feilen etwas "gebastelt" - also braucht man auch keinen Schlosser oder Metallbauer mit Frästisch o.ä.
      Es ist möglich, mit ein wenig Beharrlichkeit, soetwas selbst herzustellen.
      Hier ist meine Variante:


      Es sitzt bombenfest, ist komplett ohne Rückstände/Beschädigungen zu entfernen, v.a., weil wirklich nur Auflagefläche des alten Halters beansprucht wird, der vordere Teil schwebt frei über dem Body.
      Die SG klingt und spielt sich seitdem DEUTLICH strammer!
      Ursprünglich war das originale Tremolo auch fehlerhaft, da der Winkel nicht stimmte und die Saiten vom Tremolo-Stoptail zum Steg fast auf einer Höhe waren, das habe ich zwar mittlerweile auch "hinbiegen" können, aber ich hätte nicht gedacht, dass mir der Klang der SG mit der DIY-Variante soviel besser gefällt. Sie schwingt mehr, klingt mittenbetonter und singt richtig - ich habe es drangelassen.
      Es fehlt jetzt noch das Gegenstück, damit man das Cover wieder befestigen kann, aber das habe ich noch vor...
      Genauso, wie mir noch eine Alternative aus diesen Bestandtteilen vorschwebt:


      Es geht also auch ohne zusätzliche Bohrlöcher und somit einhergehender Beschädigung Eures Lieblingsinstruments, es kann sogar wieder problemlos beim nächsten Saitenwechsel zurückgebaut werden
      :D
      Vielleicht fühlen sich ja jetzt doch mehr Leute dazu animiert, fehlerhafte Vibrolas (auch nur zeitweise) durch eine elegante Eigenbaulösung zu ersetzen - es geht und man braucht keinen Stahl oder irgendwelche Gussformen - nur Geduld und Ausdauer!

      Lieben Gruß,

      Sebastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Shlomo ()