Pinned Effektgeräte selber bauen aber wo anfangen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Effektgeräte selber bauen aber wo anfangen?

      Erst mal ein freundliches Hallo an alle ;-)
      Ich hoffe, dass es so einen Thread nicht schon gibt aber nachdem ich einige Seiten durchgeguckt habe und nichts dergleichen finden konnte hier ein paar Fragen!

      Ich habe leider noch überhaupt keine Erfahrungen im bereich Elektronik und noch nie einen Lötkolben in der Hand gehabt und suche nach einem simplen Effektpedal Projekt mit dem ich Anfangen kann. Der Zvex SHO Booster sieht für mich z.b. auf den ersten blick Ziemlich simpel aus oder ist es doch sinnvoller sich als erstes ein BYOC Kit zu hohlen?

      Was brauche ich? (Habe momentan noch nicht mal einen Lötkolben)
      Was sind häufige Anfängerfehler?
      Welches Projekt ist am besten für einen Blutigen Anfänger geeignet?
    • Hey, und ein herzliches Willkommen im Musikding Board.
      Schön dass du dich dazu entschlossen hast deine Effekte selbst zubasteln, macht sowieso mehr Spaß ;) und ist oft günstiger !

      Kayzer;255499 wrote:


      Was brauche ich? (Habe momentan noch nicht mal einen Lötkolben)

      - Lötkolben (+ Halterung)
      - Lot
      - Schwamm
      - gut wäre eine Entlötpumpe
      - (Litze, liegt bei den Bausätzen dabei)
      - (optional Schrumpfschlauch)
      - und zu guter Letzt noch deine ganzen Bauteile (z.b. von einem Bausatz hier aus dem Shop)

      Kayzer;255499 wrote:


      Was sind häufige Anfängerfehler?

      Also ich hab mir am Anfang beim Löten total oft die Finger verbrannt ;D. Außerdem kommt es oftmals zu schlechten Lötstellen (kalte Lötstellen), aber das kommt mit der Zeit, das ist auch etwas schwierig.
      In meinem anfänglichen Wahn vertauschte ich auch mal einige Widerstände ( 100k mit 100). Aber wenn du alles schön langsam machst und am Anfang nach Klaus' Plänen arbeitest, kann da nix schief gehen !
      Bei dem Projekt gibt es dann viele mögliche Fehler, lies Dir dazu einfach den Thread durch, denn da ist alles erklärt.

      forum.musikding.de/vb/showthread.php?t=22428

      Kayzer;255499 wrote:


      Welches Projekt ist am besten für einen Blutigen Anfänger geeignet?


      Wenn man wirklich noch nicht viel Plan hat, würde ich mit dem Lineal beginnen. Da hast du nur ein paar Teile zum Löten und kannst auch bei der Bestellung bei Klaus nix falsch machen, da es als Bausatz vorliegt. Zudem gibts ja dazu auch ne Schritt-für-Schritt Anleitung. Wenn du keinen Booster brauchst, dann würde ich dir aber auf jedenfall einen Bausatz hier vom Shop empfehlen, da dieser eben die angesprochenen Vorteile bietet.


      LG ;)
    • Hallo,

      bei "Lot" sollte man gerade für Newbies dazu schreiben, daß es unbedingt "Elektroniklot" (mit 60% Zinn und dem guten, alten, bösen Blei - Sch.. auf ROHS ;D) sein sollte, sonst holen die sich das beim Dachdecker - oder noch schlimmer - beim Maler.

      Und etwas zum Schneiden: Seitenschneider oder Muddis Schere oder Pappas Nagelknipser...

      Und etwas zum Abisolieren der Litze: Abisolierzange (Luxus), Schneidezähne (falls noch vorhanden) oder Seitenschneider (für Künstler).

      Gruß, Bernd
    • Vielen dank für die schnelle und Ausführliche Antwort!
      Allerdings habe ich noch ein paar kleine Fragen:

      Lötkolben (+ Halterung), Entlötpumpe, Elektroniklot..


      Irgendwelche Tips was ich da kaufen soll? Auch da gibt es ja bestimmt Fehlkauffallen! Kann ich das über den Musikding Versand bestellen, da ich am liebsten gleich alles zusammen bestellen würde um gleich anzufangen oder soll einfach mal beim Baumarkt meines Vertrauens reingucken?

      Wenn man wirklich noch nicht viel Plan hat, würde ich mit dem Lineal beginnen.


      Was ist denn das Lineal? Habe mal unter Bausätzegeguckt aber als absoluter N00b ist mir natürlich nichts ins Augegesprungen was auf die Beschreibung passen könnte! Habe schon einen sehr guten Booster daher ist das tatsächlich überflüssig, es lag halt nur sehr nah da die verbauten Teile bei Boostern doch recht übersichtlich aussehen…
    • eBernd;255501 wrote:

      Hallo,

      bei "Lot" sollte man gerade für Newbies dazu schreiben, daß es unbedingt "Elektroniklot" (mit 60% Zinn und dem guten, alten, bösen Blei - Sch.. auf ROHS ;D) sein sollte, sonst holen die sich das beim Dachdecker - oder noch schlimmer - beim Maler.

      Und etwas zum Schneiden: Seitenschneider oder Muddis Schere oder Pappas Nagelknipser...

      Und etwas zum Abisolieren der Litze: Abisolierzange (Luxus), Schneidezähne (falls noch vorhanden) oder Seitenschneider (für Künstler).

      Gruß, Bernd


      Abisolierzange und Seitenschneider sind bereits in meinem Werkzeugsortiment vorhanden (juhuu ;-) aber danke für die nfo mit dem Elektroniklot, das hätte ggf. ins Auge gehen können ;-P
    • Mit dem Lötset vom Shop bist du hier wirklich sehr gut bedient. (musikding.de/product_info.php/info/p1052_Loetset.html)
      Da kannste nix falsch machen. Da hast du zum Löten alles was du brauchst. Günstig ist es obendrein. Baumarkt ist sowieso teurer...
      Eventuell würde ich gleich noch eine rolle Lötzinn hier im Shop mitbestellen, da das in dem Lötset nich so das Optimalste ist (bleifrei).


      Also wenn du schon einen klasse Booster hast, dann schau dich doch einfach mal bei Klaus in der Rubrik "Bausätze" um.

      (musikding.de/index.php/cat/c122_Musikding-Bausaetze.html)
      Das Plus - Distortion ist auch recht simpel aufgebaut und Nutzen findet man für das Teil sowieso... (wenn man nicht gerade Jazzmusiker ist ;D )

      LG
    • riffstroker;255505 wrote:

      Mit dem Lötset vom Shop bist du hier wirklich sehr gut bedient. (musikding.de/product_info.php/info/p1052_Loetset.html)
      Da kannste nix falsch machen. Da hast du zum Löten alles was du brauchst. Günstig ist es obendrein. Baumarkt ist sowieso teurer...
      Eventuell würde ich gleich noch eine rolle Lötzinn hier im Shop mitbestellen, da das in dem Lötset nich so das Optimalste ist (bleifrei).


      Also wenn du schon einen klasse Booster hast, dann schau dich doch einfach mal bei Klaus in der Rubrik "Bausätze" um.

      (musikding.de/index.php/cat/c122_Musikding-Bausaetze.html)
      Das Plus - Distortion ist auch recht simpel aufgebaut und Nutzen findet man für das Teil sowieso... (wenn man nicht gerade Jazzmusiker ist ;D )

      LG


      Sehr cool, dann bekomme ich hier im shop ja wirklich alles was ich brauche!

      Wie ist denn das bei den Bausätzen ist da wirklich eine step by step Anleitung dabei? Habe mir gerade die links angeguckt und da ist nur ein schaltplan drauf der mir momentan noch nicht ganz so viel sagt (was sich in zukunft hoffentlich bald ändert...) Was war denn jetzt noch mal das Lineal?

      Ich bin alles andere als ein Jazzer und von den Bausätzen aus dem shop brauche ich eigentlich auch nichts mehr! Es geht schlicht und einfach darum etwas einfaches für den Einstig zu finden...

      EDIT: Habe doch noch was interessantes gefunen um meine Sammlung aufzumotzen allerdings werde ich mir da nachher noch mal den Bericht im Gitarre und Bass angucken. Ich ahne aber schon das das den Rahmen für ein erstes Projekt sprengen wird

      musikding.de/product_info.php/info/p1075_RTD1-live.html
    • Anleitungen sind bei den Bausätzen nicht inkludiert. Die findest du hier: diy.musikding.de/

      Wie du schon gesagt hast, ist es sinnvoller mit etwas kleinerem anzufangen, da so die Zahl der möglichen Fehlerquellen eingeschränkt bleibt.

      Den Aussagen in den Threads über den RTD 1 zufolge, sollte dieser nicht so berühmt klingen. Da würden sich die paar Euros Mehrkosten für den RTD 2 wahrscheinlich lohnen. Aber wie schon gesagt, lass diese Projekte noch etwas ruhen und fang lieber mit dem Lineal an, wenn du völlig neu in der Materie bist.

      mfg
    • Hi,

      einbauen geht sicherlich ohne Probleme, betreiben jedoch nicht. Der eingebaute Taktgeber der Rainbow LED wird dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in den Audiosignalweg einstreuen, was den Effekt dann nahezu unbrauchbar macht. Es sei denn natürlich, du möchtest mit dem Wechsel zu einer anderen Farbe gleichzeitig auch ein anderen Sound in Form eines anderen Hintergrundbrummens.;) :D

      Grüße
      Helge
    • Fuzz Aldryn;255510 wrote:

      Hi,

      einbauen geht sicherlich ohne Probleme, betreiben jedoch nicht. Der eingebaute Taktgeber der Rainbow LED wird dir mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in den Audiosignalweg einstreuen, was den Effekt dann nahezu unbrauchbar macht. Es sei denn natürlich, du möchtest mit dem Wechsel zu einer anderen Farbe gleichzeitig auch ein anderen Sound in Form eines anderen Hintergrundbrummens.;) :D

      Grüße
      Helge


      So was habe ich mir schon fast gedacht, da ich es auch noch nie bei einem effektgerät gesehen habe ;-(
      Schade das wäre echt ein Knaller gewesen! Welche LEDs kann ich denn anstelle der roten Standard LED verbauen?
      Die Pinke würde mich natürlich auch noch ansprechen! ggf. auch als MOD für mein LIne 6 FM-4

      musikding.de/product_info.php/info/p1062_LED-5mm-pink.html
    • riffstroker;255514 wrote:

      hehe^^
      Nimm ne grüne, gelbe oder blaue, die weissen sind scho fast zu hell :D aber die roten sind halt Standart.

      EDIT: oder eben die pinke ;)

      Cool, ist auch ne LOW Current, die verbrauchen weniger:
      musikding.de/product_info.php/…-5mm-rot-low-current.html
      auch in anderen Farben erhältlich.


      PS:was bestellst du denn jetzt ? Das Lineal oder das Plus ?


      Ich habe jetzt einfach mal die Pinke mitbestellt, wenn Rainbow schon nicht geht dann wenigstens Pink! ;-)
      Wenn das mit dem Stromverbrauch sich nur auf die Batterie auswirkt und nicht die Schaltung unbrauchbar macht oder eine Brummen produziert geht das schon in Ordnung!

      Habe mir bis jetzt das Lineal, das Lötkolbenset, Lötzinn mit Blei und die dritte Hand in den Warenkorb gepackt…

      Fehlt also nur noch Elektroniklot und optional der Schrumpfschlauch wobei ich noch nicht wüsste wozu ich den Brauchen sollte…

      t.wagner;255515 wrote:

      ich meine, dass die roten led's aus den bausätzen auch die low current led's sind, die weniger strom verbrauchen. wenn du eine andere nimmst, musst du u.u. den vorwiderstand neu berechnen. korrigiert mich wenn ich falsch liege.

      gruß


      Wirklich?
      LG
    • Ich würde am Anfang nich so ein Aufzieh wegen der LED machen. Nimm die rote aus dem Bausatz. Es ist doch viel wichtiger, dass dein Effekt dann am Ende geht, als dass er toll aussieht. Danach kannst du dich ja immernoch kümmern, ggf. wenn der Effekt fertig ist und du mit den Vorwiderständen von LED's vertraut bist. usw.

      Die Schrumpfschläuche sind recht praktisch, wenn du z.b. die Kontakte der LED isolieren willst. Wenn die sich unisoliert berühren, wirds nich leuchten, da nützt die pinke LED auch nix ;)
    • riffstroker;255517 wrote:

      ich würde am Anfang nich so ein aufzeih wegend er LED machen. Nimm die rote aus dem Bausatz. Es sit doch viel wichtiger, dass dein Effekt dann am Ende geht, als dass er toll aussieht. Danach kannst du dich ja imernoch kümmern, ggf wenn der Effekt fertig ist und du mit den Vorwiderständne von LED's vertraut bist. usw.


      Da hast du recht, ich bestell sie jetzt einfach mal mit und dann kann ich sie später ja immer noch ausprobieren!