Neues von Evilbay

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich finds auch nicht gut, dass Sammler oder ganz normale Leute (mit dem nötigen Kleingeld) als Idioten bezeichnet werden.
      Wenn sich der vermögende Sammler eine Strat für 50000USD kaufen will, ist das seine sache.
      Wenn ich die Strat zufällig im Keller ( ;-) ) finde, und sie für 50000 verkaufen kann.... naja. Ich fänds geil!

      von dem Abgesehen: wieviele Menschen geben im Laufe ihres Lebens Geld für vollkommen unsinnige Dinge, z.b. Rauchen aus??? Da ist ja eine Strat für 50000 noch günstig und GAR NICHT IDIOTISCH.

      Gruß
      Chris
    • Hallo
      Ich sehe diejenigen, die Instrumente als Geldanlage betrachten in einem anderen Licht.
      Gute Musiker können sich diese Instrumente entweder nicht mehr leisten, oder aber
      sie finden keine mehr . Eine gute Gitarre sollte gespielt werden und nicht irgendwo
      als Geldanlage ihr Dasein fristen.
      Ich erlaube mir daher hier mal die Bemerkung ,das diese Art von "Sammelleidenschaft" in
      irgendeiner Form auch etwas über das Sozialverhalten des Sammlers aussagt!
      Gruß aus Hamburg --.-loco
    • Natuerlich wuerd ich auch lieber jeden Morgen anstatt mit einem kleinen Peugeot mit einem Jaguar E-Type zur Arbeit fahren. Autos sollen gefahren werden, und nicht hochglanzpoliert in einem Schuppen ausgestellt werden. Nur so mal als Beispiel.

      Und wer um Himmels Willen hat dir erzaehlt, dass Sammler keine Musiker sind??

      Darueberhinaus. Eine 50 Jahre alte Gitarre die wirklich regelmaessig gespielt wurde von einem Profimusiker kann man wegwerfen. Die ist durchgespielt und hat zu 100% keine Originalteile mehr.
      Sammler hingegen passen auf solche Stuecke auf und bewahren es.

      Ich wuerde auch mal behaupten, dass du noch nicht sooo viele alte Gitarren gespielt hast.
      Die sind naehmlich NICHT SOO gut. Im direkten Vergleich zu heutigen (guten) Gitarren klingen sie meistens erbaermlich.
      2 der besten Beispiele. Eine '52 Les Paul. Wer mit sowas auf die Buehne geht, ist selbst schuld. Die Dinger sind unspielbar.
      Oder die alten Nationals aus den 20-30ger Jahren. Das waren Gitarren ohne Trussrod!!!!
      Wie die heut aussehen kanns du dir ja vorstellen.

      Ich find es einfach nur billig zu sagen, die Sammler nehmen den "guten" Musikern die Gitarren weg.
      Das klingt so wie "Wenn ich nur eine alte Gitarre haett wurde ich endlich so gut klingen wie ich es immer von mir behaupte".

      VintageGitarren und Profiinstrumente sind nun mal 2 voellig verschiedene Paar Schuhe, und deren Benutzer,Besitzer repektiv Kauefer sollten nicht ueber den selben Kamm geschert werden

      M
    • @mschiffi
      Ich habe nirgenswo behauptet das sich unter den Sammlern keine Gitarristen befinden.
      Es geht mir hier im speziellen um die Sammler deren einziger Lebenszweck das
      Anhäufen von kostbaren Dingen aller Art ist.
      Ich weis genausogut wie du das unter den alten Gitarren viel Schrott ist ,auch, und da
      hast du recht wenn ich noch nicht allzuviele in meinen Händen hielt.
      (Ich habe jedoch seit über 35 Jahren täglich mit Musikern, hauptsächlich Gitarristen, zu tun)
      Mir Billigkeit zu unterstellen, ohne den Sinn meiner Aussage zu verstehen, finde ich
      bemerkenswert. --.-loco
    • Deine Aussage kam leider ohne Gebrauchsanweisung, und nochmals gelesen sehe ich immer noch "dass diese Art von "Sammelleidenschaft" in irgendeiner Form auch etwas über das Sozialverhalten des Sammlers aussagt".
      Wenn du 1% Prozent der Sammler beschreibst, dann schreib das auch in deiner Post.


      M
    • So, jetzt kriegt euch mal wieder ein

      Fakt ist, es git Sammler die gerne viel Geld für eine Gitarre ausgeben
      Fakt ist auch, dass es schade ist, schöne Instrumente nicht zu benutzen aber ich würde auch keine Gitarre spielen, die ich für 100'000€ gekauft hätte, da hätte ich Angst vor Kratzern.

      Schlussendlich stellt sich die grundsätzliche Frage, wer ein wie teures Instrument kaufen sollte. Ein Anfänger der sich eine 6'000€ PRS mit Bird-Inlays kauft? Das ist doch auch übertrieben.

      Solange viele Leute noch sehr viel Geld haben, wird es immer solche geben, die sich Teure Gitarren kaufen. Übrigens, im Beauty of the Bursts buch steht bei etwa jeder 10. Gitarre etwas von 'Slashs collection' (ok, vieleicht ein wenig übertrieben aber es sind sehr viele Gitarren drin, die ihm gehören) - und ich sag mal, der kann Gitarre spielen

      Mal ehrlich, ich bin zu frieden mit meinen Gitarren, die nicht Vintage-Preise haben. Schaut nicht immer auf die anderen, erfreut euch an dem was ihr habt. Ich würde mir niemals eine extrem teure Vintage-Gitarre leisten, zumindest nicht jetzt - hätte ich ein sehr grosses Budget währe ich aber sicherlich bereit dazu, mir ein solches Schätzchen zu kaufen

      so, jetzt habt euch wieder lieb und führt eine Diskussion auf einer anderen Ebene als bis anhin, alt genug seid ihr ja eigendlich beide (im vergleich zu meinen 22 jährchen)

      Daniel
    • Toter Ebay-Verkäufer

      Toter Ebay-Verkäufer

      So um hier mal einw enig abwechslung reinzubringen werf ich mal den Herren in den Raum:

      *klick*

      wenn der ne Leiche is, wie stellt er dennd ann sowas ins Netz? *gg*

      vorallem sonen schrott^^

      PS:

      Ja ich weiß, es hat nix mit Musikelektronik zu tun^^
      (wollte eigentlich nur mal vom thema ablenken, und wieder weg vom offtopic:rolleyes:)