Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Lars, wenn Du das Reverb näher untersuchst, probiere als erstes einen Ground-Lift. Der Schutzleiter bleibt unbedingt am Chassis!!! Du nimmst nur die Schaltungsmasse vom Chassis weg!!! Deine Klinkenbuchsen müssen isoliert oder ausgebaut sein!!! (Schaltungsmasse In/Out gebrückt) Das ist die erst Möglichkeit zu testen ob es eine Brummschleife gab. Danach sehen wir weiter. Gruß Peter

  • Hallo Lars, offenbar hatten auch schon andere Leute mit der Mini-PSU Probleme. Ich nehme an Du hast sie auch verwendet???! Hier ein Zitat von Dirk (TT): >"Hallo, wir hatten das Thema vor kurzem in einem anderen Thread: wenn die PSU Mini zum Einsatz kommt und es zu deutlichem Brumm kommt, dann kann die Vergösserung des R6 auf der PSU von 1k auf 8-10k Abhilfe schaffen. Gruß, Dirk"< Etwas mehr Infos zu Deinem Reverb wären sinnvoll! Schaltung der PSU und Fotos vom Aufbau. Welche Version des Reverbs …

  • Hallo Lars, nach Deinen neuesten Schilderungen wäre es sinnvoll zu prüfen, ob das Brummen im Reverb selbst entsteht. Wir sind wegen HV-Röhrengeräten und Schutzklasse 1 sofort von einer Brummschleife ausgegangen. In ca. 80% aller Fälle trifft das auch zu. Nachdem Du aber hinter Übertrager und/oder Splitter immer noch Brummen hast scheint der Fehler keine Masse-Brummschleife zu sein. Teste das Reverb mal mit einem Verzerrer oder Booster als Pe-Amp und einem Kopfhörer-Verstärker dahinter separat. D…

  • Hallo Wolfgang, wie schon im anderen Thread angemerkt, ist das Platzangebot beim G3 nicht gerade üppig und läd daher nicht unbedingt zum modden ein. Das Chassis ist 254 x 152 x 51mm. Deine Platine des Reverbs ist 90 x 35mm. Die wirst Du nebst 2 Potis, 2 Buchsen für Hallstrecke und einer Klinkenbuchse für den Hall-Fußschalter nicht gemeinsam unten im Chassis unterkriegen. Du könntest den Hallübertrager noch nach unten setzen (wenn das dann paßt) und die Platine oben auf das Chassis packen. Da dro…

  • Hallo an das Forum

    Rockopa58 - - Off Topic

    Beitrag

    Hallo Wolfgang, für Fragen zu Deinem Amp wärst Du Hier richtig: Madamp Support (de) Eine Hallspirale ist ja nur eine Verzögerungsleitung. Also nur ein Bauteil einer funktionsfähigen Hall-Baustufe. Im G3 fehlt einfach der Platz, um eine Halleinheit unterzubringen. Somit bleibt nur ein separates Effektgerät. Gruß Peter

  • Hallo an das Forum

    Rockopa58 - - Off Topic

    Beitrag

    Hallo Wolfgang, schön daß Du Dich hier erst mal vorstellst. Das ist leider seltener geworden. Dann erst mal viel Spaß beim G3-Bau! vy73 Peter

  • Also JimmiJimBob; uk-electronic.de/onlineshop/pr…info.php?products_id=4022 nichts wie hinterher!!! Gruß Peter

  • Hallo Uwe, ich würde da eher auf Deinen Splitter von Dirk setzen falls Du dafür noch Teile hast. Gruß Peter

  • Hallo Chris, der Ausgang ist relativ hochohmig. Gruß Peter

  • Hallo Bernd, da der PI eine für den Sound wesentlich entscheidende Baugruppe ist, muß auch die Röhre nach der gewünschten Soundrichtung gewählt werden. Für den oft als "Endstufenzerre" bezeichneten Sound ist zum größten Teil die Übersteuerbarkeit des PI verantwortlich! (Also dessen Eingangsempfindlichkeit) Ich gebe Dir hier mal ein par Beispiele: Marshall/Mesa- ECC83 Vox (ich glaube AC100, nagel mich darauf jetzt nicht an, die kommen aus der Hüfte) ECC82 HIWATT ( 60er und 70er Jahre) ECC81 Das s…

  • Angst vor kontrollierten Kondensatorentladungen? Aber Bitte erhört! Gruß Peter

  • Hallo Bernd, ich hatte mir in den 70er Jahren so ein Gerät für die Regenerierung von Schwarz-Weiß-Bildröhren gebaut. Ich war begeistert! Nur hielt die Freude nicht lange. Nach 1-2 Monaten waren die Bilder wieder negativ. Eine Dauerüberheizung mit 8V erwies sich als bessere Lösung und verlängerte die Zeit bis zum Neugerät um 3-4 Jahre. Über das "Abknallen" der Kathoden von Farbbildröhren mit einer 50/50 Chance schreibe ich hier lieber keine Details Gruß Peter

  • Hallo Bernd, freut mich daß wir das finden konnten und Du nun Deiner Schöpferkraft weiter freien Lauf lassen kannst. Für ein neues Quartett empfehle ich Dir Dirk (TT) Der macht da immer gute Qualität zum fairen Preis. Weiter viel Spaß und Gruß Peter

  • Hallo Christof, Deine Annahme ist richtig!!! Aber da das Feld des Netztrafos, so wie die Dinger da stehen, sich auch auf den AÜ übertragen kann,sollte man den drehen, an den man am einfachsten ran kommt. In Bernds Fall ist das der AÜ (siehe Fotos vorne) Für das Design von Amps gilt der Grundsatz, daß die Eisenpakete immer!!!!! im rechten Winkel zueinander stehen sollten. Damit umgeht man eventuelle gegenseitige Einstreuungen von Anfang an weitgehendst! Gruß Peter

  • Hallo Bernd, ich habe mir aufgrund Immos berechtigtem Einwand vorne noch mal die Bilder angesehen. Den AÜ würde ich mal lösen und um 90° drehen. Das könnte auch eine Ursache sein. Past auch zu: "Brummt auch bei gezogener PI-Röhre" Und von wegen industriell gefertigt- Jim Marshall hatte genau das Problem bei vielen JTM45. Leider haben wir heute viele Jungingenieure, denen Jims Erfahrungen kalt am A.... vorbei gehen. Gruß Peter

  • Hallo Bernd, steck doch noch mal die alten Tuben zurück auf ihre originalen Plätze. Geht hierbei ja erst mal nicht um Output, sondern um eine mögliche Veränderung im Brummen. Dann wüßtest Du vielleicht schon mal ob sich ein neues Quartett lohnen würde. Gruß Peter

  • Hallo Bernd, ich glaube da waren zwei Denkfehler drin. Was haben denn Deine EL's gesagt als Du die Mittelanzapfung abgelötest hast? Du schriebst ja, daß die mit 6,3V gespeist würden. Idealer Weise sollten 2 aus dem oberen Teil der Heizwicklung und Mittelanzapfung, die zwei anderen aus unterem Teil und Mittelanzapfung gespeist werden. Wenn Du die Mittelanzapfung geklaut hast müssen die ja im Dunkeln gestanden haben Die Mittelanzapfung ist die Symmetrierung!! Du mußt nur dafür sorgen, daß beide Se…

  • Hallo Bernd, Hallo Bert, ja, ja Bert, natürlich melde ich mich auch dazu Hatte nur Regierungsaufgaben meiner Kanzlerin zu bearbeiten Also mit der 9 des PI auf Masse und 4+5 auf 12V ergibt eine gegenphasige 6,3V-Heizung der beiden Systeme, weil die Mittelanzapfung der 12V Heizwicklung auch auf Masse liegt. Wie Bert schon richtig vermutete soll sich "Mist" auf der Heizleitung durch die Gegenphasigkeit weitgehend auslöschen. Das kannst Du auch bei weiteren Röhrenheizungen so weiterführen. Dadurch b…

  • Katzenkönig Kittenqueen Mods

    Rockopa58 - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    Hallo Thorsten, interessant wäre hier auch mal die Clipping-Stage des Suhr Riot zu integrieren. Ich habe die in meinen Jekyll & Hyde vor Jahren eingebaut Hatte ich hier auch beschrieben. Schon ein par Tage her Deshalb hänge ich das mal wieder an. Gruß Peter Edit sagt: Damals hatte ich noch einen anderen Schalter von Klaus drin.

  • WEEE und es wird immer kurioser

    Rockopa58 - - Off Topic

    Beitrag

    Hallo Chris, Hallo Alle, nööö; ich war derjenige, der hier auf dem völlig falschen Dampfer war Sorry, alt werden ist nichts für Feiglinge! Also entsorgt den Mist wieder verwendbar! Gruß Peter