Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hi Chris, ist schon klar, dass wenn man Vorstufen vernünftig mischen will man zunächst einen Buffer, dann einen optionalen Inverter und dann einen Summierer braucht. Das ist aber nicht die Frage, sondern ob ein Defekt auftreten kann sollte man die Vorstufenausgänge parallel schalten. "Entkoppelt" sind sie ja alle mehr oder weniger, denn die Ausgangsimpedanz der einschlägigen Preamps (Soldano X88R + SP77, Mesa Studio Preamp, Engl 530) liegt so zwischen 10k und 100k. Wahrscheinlich will sich da ab…

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo, ja klar schließenen sich die Returns aus. Das wollte ich ja auch so (im Plan ist übrigens nichts "zusammenkopiert"), da ich mir mit dem Parallelschalten der Outputs eben nicht sicher bin. Sollte dies kein Problem darstellen, werde ich die Verschaltung anders machen, eben so wie die Sends. Nachteil meiner aktuellen Verschaltung im Plan ist, dass Return1 erst einmal 12 gesteckte Relais durchwandern muss, bis das Signal am Output anliegt - was dem Sound nicht dienlich sein kann, wobei die So…

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hi, für den Fall habe ich ja einen schaltbaren Buffer drin. Im Prinzip hängen aber an den Loops 12 Röhrenvorstufen dran, so dass eh meistens nur ein Loop aktiv sein wird. Die Frage bezog sich eher auf ein versehentliches Parallelschalten der Vorstufenausgänge als ein gewünschtes.. Gruß Oli

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo, doch, da die Sends alle parallel liegen und die Returns sich beim Aktivieren der Relais gegenseitig ausschließen, so dass immer nur ein Signal am Ausgang anliegt. Buffern möchte ich eigentlich nicht, da ich Purist bin und das direkte Signal möchte. Gruß Oli

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo, so, nun habe ich hier den Schaltplan meines geplanten Loopers. Ich hatte schon einmal einen Looper gebaut. Hat im Prinzip auch einwandfrei funktioniert. Der Haken war, dass ich die ganzen Loops seriell geschaltet hatte, so dass sich der Send/Input und der Return/Output extrem nahe gekommen sind, da die Loops mit einem DPDT Relais realisiert wurde. Dies führte bei High-Gain-Einstellungen der Vorstufen zum Pfeiffen. Gruß Oli

  • Parallelschalten von Röhrenvorstufen

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo zusammen, ich möchte mir einen Looper für mehrere Röhrenvorstufen bauen. Ich werde alle Sends parallel schalten, so dass bei aktiviertem Loop die Eingänge der ausgewählten Vorstufen direkt miteinander verbunden sind. Nun würde ich gerne wissen, ob ich selbes Prinzip auch mit den Ausgängen der Röhrenvorstufen machen darf, oder ob das in jedem Fall vermieden werden muss, da die Vorstufen womöglich schaden nehmen. Der Sound als Klangerlebnis sei mal dahin gestellt. Gruß Oli

  • Hi Chris, nein, erwartet habe ich einen guten Sound. Ob das nun linear, verzerrt, genotcht oder sonst was ist, war mir egal. Ich wollte mir für meine Overwater mit aktiven Reflex Pickups und Kahler Piezo Tremolo einen Preamp bauen, der eben nach "akustik Gitarre" klingt. Deshalb hatte ich mir die Testplatine mit den diversen Preamps gebaut, die alle etwas anders konstruiert sind (linear, notch, charge amp). Aber Sound ist ja immer Geschmackssache, vielleicht nimmt der Ovation bei einer E-Gitarre…

  • Hallo, also der C2 ist in meinen Ohren mit Abstand das am soundbestimmenste Teil. Habe 220 pF eingesetzt. Jetzt ist es deutlich besser, aber nicht besser als der Berry. Diesen finde ich auch besser als die im Anhang. Gruß Oli

  • Hallo zusammen, den C2 habe ich in der Tat noch nicht bestückt....muss ich auch mal testen. Die Spulen habe ich drin. Diese Geschichte mit R1 / R2 habe ich auch schon erwähnt. Für mich ist das ein Spannungsteiler und nicht Teil der Klangregelung. Die Lautstärke des Preamps ist nur etwas leiser als das Originalsignal, in sofrn ist der Spannungsteiler nicht ganz falsch.... Ich habe auch eine technische Beschreibung zu diesem Preamp gefunden. Ist das die von Dir Bernd? Habe dort auch die vorgeschla…

  • Hallo, beim Durchmessen der Widerstände habe ich bemerkt, dass ich versehentlich die Masse des Ovationpreamp anstatt auf Masse meiner Testplatine mit 6 weiteren Piezovorverstärkern auf 9V gelegt habe...kann ja nicht gehen. Jetzt tut er. Vom Sound her finde ich ihn nicht so berauschend, er nimmt mir viel zu viele Höhen, da gefällt mir der Barcus Berry 3000 wesentlich besser. Trotzdem Danke für die Hilfe!

  • Hallo, ich habe jetz mal die Spannungen gemessen. Bei 9,00 V Versorgungsspannung habe ich beim Einsatz eines BF245A eine Spannung von 8,87 V, sowohl am Source als auch am Drain. Beim J201 sind es 8,95 V ebenfalls an S und D. Die Ausführungen habe ich auf die Schnelle nicht ganz verstanden. Nur so viel: wenn der FET voll durchlässig ist, dann fließen max. 0,13 mA durch (bei 22k und 47k und 9V), d.h. der/die/das Source kann nicht negativer als +2,86 V werden. (Bezugspunkt: 0V auf Masse). Wenn nun …

  • Acoustic Preamp als DIY Projekt gesucht

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hi Loetsi, es war der BF245A. Hilft also leider wenig. Hier ist ein ähnlicher Aufbau eines Preamps, aber mit deutlich anderen Werten für die Drain- und Sourcewiderstände: till.com/articles/GuitarPreamp/index.html Liegt hier der Hund begraben? Warum ist der 1M Teil der Klangregelung? Er bildet zunächst mit dem 100k einen Spannungsteiler. Von dieser erzeugten Teilspannung werden nun über ein klassisches "Tonepoti" (P1 und C3) die Höhen kurzgeschlossen. Ich habe mal den 1M gebrückt, auch da gab es …

  • Acoustic Preamp als DIY Projekt gesucht

    Oli - - Verstärker

    Beitrag

    Hallo zusammen, ist nun wirklich ewig her, aber ich habe den Ovation Piezo Pramp nachgebaut. Was soll ich sagen? Kein Sound. Ich habe alles zig mal kontrolliert - kein Fehler. Allerdings habe ich andere FETs benutzt: BF245 und J201 Das einzige, was ich mir vorstellen kann ist, dass die Werte der Source und Drain Widerstände nicht passt. Im Vergleich mit anderen Schaltungen fällt auf, dass diese um den Faktor 10 größer gewählt wurden. In anderen Schaltungen findet man für R3 und R4 eher 4,7k und …

  • Hallo zusammen, so, nun habe ich mir Gedanken über meinen Looper Neubau gemacht. Ein Knackpunkt ist noch immer die Masseführung, bei der ich mir nicht ganz sicher bin Folgendes habe ich mir gedacht: a) Das Signal kommt zum Input rein und kann mittels Relais bei Bedarf für den Tuner abgegriffen werden und wird zuvor aber noch verstärkt, impedanzgewandelt und etwas tiefpassgefiltert. Das Ganze kann wohl auch durchgehend am Input wegen der hohen Eingangsimpedanz des OP hängen bleiben, aber irgendwi…

  • Hallo, also es wird auf einen Neubau herauslaufen - halbgare Sachen mache ich nicht, das führt nur zu Frust. Ich habe ein paar Bilder vom Looper hochgeladen, ich weiß, es ist ziemlich wild, stammt aus meinen Anfangsjahren... Meine jetziger Looper ist ja mit 12 Loops ausgestattet, die alle in Serie liegen. Um aber eine saubere Trennung zwischen Input und Output der jeweiligen Vorstufen zu erhalten wäre es glaube ich besser, die ganzen Loops parallel zu schalten, dann könnte ich die ganzen Sends z…

  • Hallo zusammen, nach ewigem herum experimentieren, weiß ich nun, das es eine Einstreuung ist, je nachdem wo ich einen metallischen Gegenstand hinhalte wird das Pfeiffen mehr oder weniger. Habe einen Loop mit ein paar Klinkenbuchsen Krokokabeln "in der Luft" verkabelt. Kommt Output und Input näher als 10 cm zusammen, dann pfeiffts. Wenn ich eine 1mm stake Metallplatte dazwischen halte, dann können Input und Output die Platte jeder von seiner Seite berühren, ohne das etwas pfeifft. Unglaublich, wa…

  • Hallo Uwe, ich habe den Preamp eingebaut um flexibel zu sein. Zum einen wollte ich einen true bypass (Purismus), zum anderen aber eben auch eine Vorverstärkung und eine Impedanzwandlung. Wie ich die Verstärkung des OPs festgelegt habe, weiß ich nicht mehr, aber ich glaube nicht mehr als 5. Jedenfalls ist der Verstärker (mit einem TL072) zweistufig aufgebaut, zunächst die Verstärkung mit dem ersten OP, dann ein Volumepoti, dann mit dem zweiten OP eine reine Impedanzwandlung. Damit habe ich alles …

  • Hallo zusammen, ich habe mir schon vor Jahren einen 12-fach Midi Looper zusammen gebaut. Nun bin ich gerade dabei mein Rack umzumodeln und zu optimieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass meine Röhrenvorstufe, die ich als Referenz nehme (Engl 620) bei der Verwendung im Looper ab einer gewissen Lautstärke pfeifft, aber bei direktem Anschluss an die EL84 Endstufe eben nicht. Eingestellt ist er mit voll aufgedrehtem Gain, Volume, Bässe, Höhen und Präsenzen, die Mitten voll raus. Ohne Looper pfeifft d…

  • Hallo, eshop.amtelectronics.com/downl…aea-CP-100-manual-ENG.pdf Du kannst den Output in 3 Modi fahren. PH (headphones), BAL (symetrisch), Line Gruß Oli

  • Hallo, habe mir auch so ein Teil bestellt. Die Videos auf youtube haben mich überzeugt, aber das ist ja immer sehr relativ.....(zumindest fand ich die Videos des neuen Line 6 Spider V 120 ebenfalls überzeugend - in natura überhaupt nicht). Aber einen Kopfhörerausgang hat das Teil, man muss sich nur entscheiden, wie der Ausgang beschaltet werden soll. Gruß Oli