Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Neues von Evilbay

    Oli - - Off Topic

    Post

    Mit Plug und Titten wäre es eine Trans-Fender, äh Trans-Gender

  • Hi, der Ultraflanger ist nicht getriggert. Zu Modden ist der bestimmt gut. Das wäre mal ein tolles LT-Spice Projekt zum virtuell experimentieren. Gruß Oli

  • Hi, also DIY Projekt fällt mir der hier ein: geofex.com/pcb_layouts/layouts/ultrafln.pdf Als fertiges 19" Gerät hätte das alte Alesis Midiverb II einen getriggerten Flanger zu bieten. Gruß Oli

  • Hi zusammen, manchmal wird ja in youtube Videos versucht, die Netzspannung mit dem Oszi sichtbar zu machen, was durchaus Gefahren birgt, wenn man z.B. die Krokoklemme des Tastkopfes an den Außenleiter klemmt usw. Aber rein theoretisch müsste es doch genügen, wenn man lediglich die Spitze des Tastkopfes an den Außenleiter hängt, um die Netzspannung zu sehen. Die Krokoklemme, also die "Masse" des Taskopfes, liegt am Oszigehäuse und damit an PE. PE ist im Hausanschlusskasten mit dem Neutralleiter u…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Christof, in meinem 6-fach Speakersimulator (ein Teil meines Endstufenswitches) steckt die Red Box MK4 - ein passiver Simulator mit Induktivitäten und so einer blauen Doppelspule und die ist so empfindlich. Der Rest ist fast immun. Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Christof, ich habe mir jede Menge Lüfter dazu bestellt, munter getestet und viel gelernt, was ich mal zusammenfasse. 1) Vermeidung der Einstreuung in die Audioschaltung über die Spannungsversorgung: a) am besten getrennte Trafo(-wicklungen) b) bei Verwendung der selben Trafowicklung für Lüfter und Audioschaltung separate Spannungsregler verwenden und auf separate Masseführung achten. 2) Vermeidung der Einstreuung in die Audioschaltung über die Luft: a) Abstand halten (ist nicht immer möglich,…

  • Hi Jungs, zwei kurze Fragen: a) Lohnt es sich den Gridstopper mit 47k Kohleschicht auf 47k Metallschicht umzubauen? Von der Theorie ist schon klar, dass die Kohle mehr rauscht, aber wie viel mehr? Lohnt es sich auch die Widerstände, die vom Signal nach Masse gehen (also z.B. beim Spannungsteiler) gegen Metallschicht auszutauschen? b) Hier gibt es axiale HV Elkos: reichelt.de/elko-axial-47-f-45….html?&trstct=pol_4&nbc=1 Aber was bedeutet 400 mA Ripple current? Wie mussman sich das vorstellen? Gru…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Quote from cebersp: “Schön? Seymour! ” ...ist nur eine Seymour-Kappe, darunter ist "no name"... Quote from volvodidi: “Ich sach nur wenn man sonst nix zu tun hat :-). ” Das stimmt leider nicht - zu tun habe ich viel (...andere Dinge als Elektrobasteln). Aber die 5 Stunden Arbeit haben sich gelohnt - das spart dann hinterher Zeit, wenn man sich Gedanken über LC Filterung der Spannungsversorgung von Lüftern macht, diese (womöglich nachträglich) einbaut, um dann festzustellen, dass das nicht zum ge…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Dieter, so, jetzt ist die EMV Lüftertestanlage fertig. Nun kann ich die Lüfter untereinander 1:1 vergleichen und mir den mit der größten EMV aussuchen. Die Anlage habe ich folgendermaßen konzipiert: Als Spannungsquelle für den Lüfter dient mein Labornetzteil. Der Lüfter kann wahlweise per Krokoklemme oder per 3 Pin Molex angeschlossen werden. Ein Abgriff für das Tachosignal ist vorhanden. Um stets den selben Abstand halten zu können und zu sehen, über welcher Stelle der Lüfter liegt, habe ich…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Hendrixianer, die Oszi Bilder zeigen die elektromagnetischen Einstreuungen der Lüfter, die nur durch "die Luft" übertragen wird. Die beiden Schaltungen sind komplett galvanisch getrennt! Da bringt dann ein LC Filter nichts. Im post 23 ist das Oszi Bild der Versorgungsspannung des Lüfters, die durch ihn verursachten Störungen in der Spannungsversorgung betragen gerade mal 6 mVpp. Die Versorgungsspannung der Audioschaltung bleibt durch den Lüfter komplett unbeeinflusst (i.R.d. Messmöglichkeit m…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Dieter, habe ich gemacht (mal ferromagnetisch, mal nicht) mit nicht ganz nachvollziehbaren Ergebnissen.... Ich werde mir demnächst eine "Lüfterteststaion" bauen, damit ich einheitliche Bedingungen habe, denn mein Speakersimulator kommt jetzt ja wieder ins Rack und dann kann ich an ihm so nicht mehr testen... Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hallo, ich habe verschiedene Hersteller bezüglich der elektromagnetischen Einstreuung ihrer Lüfter befragt. Das Ergebnis ist schlicht und ernüchternd. a) Noctua, NMB, Xilence haben die EMI nicht näher untersucht, da diese in PC Systemen kaum eine Rolle spielen und ihre Kunden praktisch nie etwas mit Adusioschaltungen zu tun haben. b) bei Papst, Sunon und Blacknoise steht die Antwort aus Im Prinzip heißt das: try and error und das bei der Anzahl der verfügbaren Lüftern.... Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Guten Morgen zusammen, in einem Anflug von präseniler Bettflucht bin ich heute Morgen in den Keller und habe mit den Lüftern experimentiert, die ich noch so in den Sedimenten herumliegen hatte. Versuchsaufbau war wie folgt: a) 6-fach Speakersimulator im Red Box MK IV Mode (also Induktivitäten im Signalweg) b) Eingang gemutet c) Oszi an Ausgang angeschlossen und diesen Ausgang gleichzeitig an Anlage angeschlossen zur subjektiven akustischen Bewertung d) Lüfter über ein Labornetzteil versorgt, wel…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi, nun bin ich etwas schlauer: a) Das Geräusch ist nur zu hören, wenn ich bei meinem 6-fach DIY-Speakersimulator auf den Red Box MK IV Mode schalte (ist vom Pegel her im Vergleich zu den anderen Simulatoren sehr leise, da diese passiv filtert und deshalb sehr nachverstärkt werden muss, außerdem sitzen da ein paar Induktivitäten im Schaltkreis) b) Unten das Oszibild der Versorgungsspannung des Lüfters (welche ja galvanisch von der Audioschaltung getrennt ist). Diese Störung (6 mV pp / 400 Hz) is…

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi, doch, die Relais versorgen. Wenn ich übrigens den Lüfter mit der Hand anhalte, so dass er zwar an Spannung angeschlossen ist, aber er sich nicht drehen kann, dann ist auch Ruhe. Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi, also wenn ich den Lüfter (per Jumper) abschalte, dann ist Ruhe....insofern ist der/die/das IC unschuldig. Gehe später mal in Keller und schaue mit dem Oszi.... Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi Christof, der Lüfter sitzt direkt auf der Platine und hat daher (fast) gar kein zuführendes Kabel. Der Lüfter ist direkt am Kühlkörper des versorgenden Spannungsreglers platziert, d.h. die Leiterbahnen bis zum IC sind ca. 2 cm lang. Ich denke nicht, dass es an der Zuleitung liegt, werde aber morgen mal mit dem Oszi schauen, ob ich dieses Geräusch an der Spannungsversorgung irgendwie sichtbar machen kann. Gruß Oli

  • Einstreuung durch Lüfter

    Oli - - Verstärker

    Post

    Hi, jetz ziehe ich das Thema selbst mal hoch, da ich trotz aller Versuche es nicht geschafft habe den Lüfter lautlos zu bekommen. Bei meinem Projekt hat die Audioschaltung und die "Versorgungsschaltung" (=Relais, LED´s, Lüfter) komplett getrennte Trafos. Die Massen sind nur an einer Stelle mittels Jumper verbunden. Egal, ob ich nun den Jumper setze oder statt dessen einen Widerstand (z.B. 1k) oder gar offen lasse, der Lüfter ist zwar leise aber dennoch zu hören. Je dichter ich die Signalleitung …

  • Hi, aber er ist nunmal angepinnt.....da kann man ihn nicht einfach ruhen lassen. Eine interessante Lösung ist hier. Weiß nicht, ob die schon mal im Forum erwähnt wurde. Bestimmt. till.com/articles/PreampCable/index.html Ein Impedanzwandler in einen Klinkenstecker eingebaut.....toll! So hat man schon mal die Kabelkapazität gekillt. Verstärken kann man dann ja "extern", also außerhalb der Gitarre. Gruß Oli

  • Hi, genau so, wie Chris es sagt. Realisiert wird das dann so, dass einfach die Verbindungstrecke (also die "Verbindung zweier Adern") nach Masse gelegt wird. Bei manchen Schaltungen ist es auch nötig, diese an den heißen Draht zu legen- geht auch problemlos. So kannst Du mit einem SPDT (on-off-on) zwischen dem Humbuckersound in Mittelstellung und in den beiden äußeren Stellungen mal die eine, mal die andere Spule auswählen. Gruß Oli