Letzte Aktivitäten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vielen Dank für euer Bemühen und die Tipps... arbeite sie gerade ab - DANKE! @ roseblood11: muss nicht partout fernbedienbar sein. Hab halt 2 Satz Fußschalter erworben mit 4 Schaltern und neben Fat, Kanal, Gain noch eine Option offen. Kenne den…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Verstanden. Never change a running system. Schaue ich mal nach ob was auf den Schachteln draufsteht.
  • cebersp -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Hallo mgsummer, kennst Du das Stichwort "Badewannenkurve"? Damit wird die Ausfallwahrscheinlichkeit über der Zeit dargestellt. Die frühen Ausfälle sind i.A. durch Fertigungs oder Montagefehler verursacht und haben also andere Gründe als die Späten…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Dann mach ich jetzt eine Langzeitbeobachtung ob auch wirklich alles stabil bleibt, hab das Gefühl die Spannung aus der Steckdose schwankt bei mir sehr stark.
  • Hilli -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Ist doch absolut OK. Du wirst keinen Unterschied hören! Meine Ausführungen waren rein theoretischer Natur. Gehörmässig haben ein paar Milliampere mehr oder weniger keinerlei Auswirkungen. Gruß, Bernd
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    ist nun wieder auf 240V umgestellt hab einen 120 Ohm als Cathoderesistor eingebaut, darüber 9,8V, zwischen Plate und Cathode 304V im Biasrechner gibt das 97,5% Wie komm ich nun auf 95% ? Bräuchte es 125 Ohm Widerstand? Habe ich aber nicht oder kann ich…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    hab zwischen pin 3 und 7 gemessen für plate to cathode voltage, und auch zwischen 3 und 9 (screen to cathode) diese Werte und auch die vom cathode resistor in den bias calculator eingegeben, die Anzahl der Röhren die sich den resistor teilen auch ,…
  • Hilli -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    6 oder 6,6V dürfte keine Rolle spielen, da beides 0,3V von 6,3V entfernt liegt. Wie misst Du denn eigentlich den Ruhestrom? Befindet sich denn ein 1 oder 10 Ohm Widerstand in der Kathodenleitung, über den Du den Spannungsabfall misst? Ich würde in…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Eigenbau ja aber nicht von mir. Hab den Kathodenwiderstand nun zum Test auf 130 Ohm reduziert und die beiden 1,5K auf 470 Ohm reduziert. Plate zu Cathode 303V gemessen screen zu Cathode 286V über dem 130R 9,9V kommt irgendwas um 90% rum dann hab ich…
  • Hilli -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Pro Röhre. Ist das eigentlich ein Eigenbau?
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Hilli: „1,5K bei 314V ist schon fast zu viel des Guten, das geht auf Kosten der Leistung. Da hätte ich max. 470 Ohm drin. “ 470 Ohm pro Röhre oder einen Widerstand mit 470 Ohm für beide Röhren ?
  • Hilli -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    1,5K bei 314V ist schon fast zu viel des Guten, das geht auf Kosten der Leistung. Da hätte ich max. 470 Ohm drin. Ia = Anodenstrom Ik = Kathodenstrom Ig2 = Strom durch Gitter 2 (ich hatte in Beitrag Nr.9 Ig1 geschrieben, meinte natürlich Ig2) Auf dem…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Schirmgitterwiderstand von mindestens 1,5K pro Röhre oder einen für beide Röhren? Der Urmarschall hat wohl nur einen 100 Ohm für beide Röhren. Meiner hat je Röhre einen 1,5K was einem 750 Ohm Widerstand für beide Röhren entspräche. Sorry ich bin…
  • Hallo Martin, kein Problem. Wollte nur Verwirrung vermeiden. Rentner haben mehr Zeit zum nachdenken. :D Gruß Peter
  • Danke Peter, da waren die Finger schneller als der Kopf - ist ja eine Reihenschaltung (schäm). Also ersetze 4,7nF durch 22nF ;) Gruß, Martin
  • lmkv15 -

    Mag den Beitrag von Hilli im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt.

    Like (Beitrag)
    14 Volt über der maximal zulässigen Anodenspannung ist kein Problem. Intakte EL84 können problemlos über 400V an der Anode vertragen, wenn man einen Schirmgitterwiderstand von mindestens 1,5K vorsieht. Wichtig ist immer nur die Messung des…
  • Hilli -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    14 Volt über der maximal zulässigen Anodenspannung ist kein Problem. Intakte EL84 können problemlos über 400V an der Anode vertragen, wenn man einen Schirmgitterwiderstand von mindestens 1,5K vorsieht. Wichtig ist immer nur die Messung des…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Hab in die Datenblätter für EL84 geschaut. Da steht Ua und Ug2 sind für 300V ausgelegt. Da bin ich wohl drüber bei Ua weil ich 314V Plate zu Cathode gemessen habe. Bei screen zu Cathode messe ich 292V. So hab ich nur gemessen um zu checken ob der…
  • mgsummer -

    Hat eine Antwort im Thema 18Watt Marshall neue Röhre sofort kaputt verfasst.

    Beitrag
    Ist hier Autobias mittels Kathodenwiderstand 150 Ohm. Das hab ich schon gemessen, siehe oben. ca. 11V über Widerstand. 314V Plate zu Cathode. In Strom wär das ungefähr 38 mA für 100% Aus den Zahlen ergeben sich aber nur 36,6 mA. Die JJ die jetzt drin…
  • Hallo Martin, ich glaube Du meintest C27 (10n) durch 2 mal 22n in Reihe (=10n) zu ersetzen damit sich die Spannungsfestigkeiten addieren. Gruß Peter