True Bypass Mod an Harley Benton Ultimate Drive

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • True Bypass Mod an Harley Benton Ultimate Drive

      Hi,
      habe mir vom T nen Ultimate Drive gekauft, habe eigentlich für 30 Euro nichts erwartet, aber glaubts mir oder nicht, das Ding klingt wirklich top... und dazu kommt noch der unschlagbare Preis... da kann man wirklich nichts sagen...
      Was ein bisschen nervt ist, dass deren Version 2 (die ich habe), keinen True Bypass mehr hat, immer Strom oder ne Batterie angeschlossen sein muss damit der Effekt überhaupt ein Signal durchlässt und das trotz 3PDT Schalter!
      Ich kann auch eigentlich nicht verstehen, warum die keinen True Bypass eingebaut haben, denn das ist ja eigentlich die absolut billigste Möglichkeit, zumal die am 3PDT Schalter sogar eine kleine Platine angelötet haben, sodass alle Kabel sauber mit einem Strang zur großen Platine verlaufen.
      Habe mal versucht den In- mit dem Out- am 3PDT in der "Effekt-Aus-Stellung" provisorisch zu verbinden, dann kam aber leider garkein Signal hindurch.
      Könnte mir jemand freundlicherweise mit nem Tipp aushelfen? An meinem Looper sind nämlich alle Plätze belegt und zum Thema modden des UD hab ich nix gefunden.
      Danköööö schonmal.
      Grüßeee :)
      Dirk
      Bilder
      • hb_ud01.jpg

        106,19 kB, 800×600, 336 mal angesehen
    • Also bei nem Bekannten von mir ist das genauso, insofern glaub ich da nicht an "Wunder"...

      Das Dingens klingt tatsächlich geil, wär da nicht die Geschichte mit dem Bypass,...

      Und was die Fertigung angeht: das sieht für mich alles supersauber aus! Aber mit nem 3PDT sollte es meines meines Erachtens technisch möglich gewesen sein von Haus aus n True Bypass zu integrieren.

      Dem Bypass Problem scheint sich schon jemand angenommen zu haben beim Joyo - Ultimate Drive:

      guitarristas.info/foros/cambio…ltimate-drive-joyo/195913

      Allerdings ist das Auslöten der Buchse und der Schalterplatine nun ne Sache wo ich mich frag ob das nicht auch anders geht...

      Achja und in der Skizze scheinen mehr Leitungen von der Hauptplatine zu gehen als auf den Fotos, was wiederum fragwürdig ist...
    • Na ja, den Bildern nach zu urteilen hatte da jemand aber nicht wirklich den Durchblick. Wenn geht das mit Sicherheit auch anders, wie z.b. auch im Dunlop Wah mit eingelöteten Buchsen auf TB, ohne da irgendwelche Buchsen runterzuholen. Und für nicht geübte mit ner DKL Platine ist die meistens hinterher hin.
      Wobei die Schalterplatinen identisch zu sein scheinen. Hier die aus einem HB Delay
      Das einfachste wäre es wahrscheinlich einfach den Buffer totlegen und Brücken. Kann ja nur die eine Pille vorne auf der Platine sein :)
      Bilder
      • Jojo switch.jpg

        113,64 kB, 1.066×668, 101 mal angesehen
      Uwe = MEK = uk-electronic.de
      --> Weniger ist manchmal mehr <--
    • Die Buchsen rauslöten dürfte sehr schwierig werden, ich habe das gerade bei einem anderen Harley Benton Teil versucht und ganz schnell bleiben lassen. Schalter scheint ihr Standart Teil zu sein.
      Wenn das WIRKLICH kein True Bypass sein sollte, kannst Du doch einfach schauen, welche Kontakte bei AN geschlossen sind und die entsprechenden Kabel brücken und Schalter weg. Dann einfach die reguläre True Bypass Schaltung anschließen, oder habe ich da was nicht verstanden?
    • Hallo,
      nachdem mir schon oft geholfen wurde,hier mal etwas von mir,hoffe das passt so und ist nützlich.
      Meine Version für einen True-Bypass beim Joyo/HB Ultimate Drive
      Alles was Ihr macht, geschieht auf eigene Gefahr!
      Wer damit keine Erfahrung hat - besser Finger weglassen.
      Es sind nur kleine Modifikationen nötig-eine Druchtrennung einer Leiterbahn.
      Geht gut mit einem Skalpell.
      2 Leitungen ablöten, 1x Leitungsbrücke, 2 Leitungen direkt verbinden wie folgt-
      siehe Dateianhänge 3 Fotos und ein Übersichtsplan.
      Wurde an meinem Fender-Röhrenamp getestet mit separatem True-Bypass-Schaltpedal.
      Ich kann dabei keine Klangunterschiede feststellen.
      Also dann Ciao
      True-Bypass Version for Joyo Ultimate Drive. Follow the instructions at your own risk.
      Tested with Fender-Tube-Amp and seperate True-Bypass-Pedal. Could not recognize any difference.
      Bilder
      • schaltung uebersicht anleitung.png

        55,37 kB, 1.054×1.204, 71 mal angesehen
      • Frontanleitung.png

        585,7 kB, 892×676, 46 mal angesehen
      • Frontanleitungleiterbahntrennung.png

        286,37 kB, 847×869, 52 mal angesehen
      • Backanleitung jpg.jpg

        689,87 kB, 1.157×990, 48 mal angesehen
      Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füge keinem andern zu

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mauracas ()

    • Hi,

      so...und wenn man das Ding schon auf TB umbaut, dann sollte man die Hauptrauschquelle BS170 rausschmeissen
      und stattdessen direkt in den OPV reingehen. Der MOSFET bringt da ausser Rauschen eh nix und ohne hat man mehr davon :)
      Evtl sollte man dabei den Bias-Widerstand am erten OPV auf 1M erhöhen.
      Und dann noch das Ausgangspoti auf max 100k verkleinern. So hält sich der Höhenverlust bei einem langen Kabel am Ausgang in Grenzen.
      Mit diesen Mods ist das Ding bei mir erst brauchbar geworden :D

      Gruss
      Chris
      :P Ich liebe Blondinen :P
    • Servus Chris,
      kannst Du das bitte mal auf dem Schaltplan einzeichnen?

      Hier anbei, was ich gefunden habe.
      Bilder
      • Harley_Benton_-_Ultimate_Drive_schematic.jpg

        133,58 kB, 1.600×704, 27 mal angesehen
      Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füge keinem andern zu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mauracas ()

    • Hallo,
      ich kann zwar mechanische Modifizierungen vornehmen und es funktioniert, jedoch sind mir
      die anderen Begriffe fremd

      >BS170
      >direkt in den OPV (Operationsversträker)
      >Bias-Widerstand am ersten OPV auf 1M erhöhen


      Das Ausgangspoti liegt original bei 500K


      Also, wenn Du Dir 5 Minuten nimmst, um den Originalschaltplan mit Paint kurz anpasst, wäre ich dankbar und

      andere ev. auch.


      Danke,

      Ciao
      Was Du nicht willst, das man Dir tu, das füge keinem andern zu