Achtung, bitte aus Sicherheitsgründen vor der ersten Anmeldung ein neues Passwort anfordern!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Spannung runterregeln

    analogMensch - - Elektronik allgemein

    Beitrag

    Klappt genauso! Du brauchst halt noch den Strom, der durch die Lampe fließen soll. Den kannst du, sofern nicht sowieso schon angegeben, anhand der Leistungsangabe der Lampe errechnen.

  • Hatte ich vergessen, kleien Anmerkung meinerseits noch: Seidenmatt! Am Anfang hatte ich auch Hochglanzlack, aber als ich die Treter dann zum ersten Mal im Bühnenlicht gesehen habe, fand ich es furchtbar! Aber gut, das ist Geschmackssache

  • Verschiedenes

    analogMensch - - Off Topic

    Beitrag

    Zitat von underwood: „neue Röhren?“ Das sieht so.........unecht aus!

  • Willst du uns verraten, was dein letzter Effekt in der Kette ist, und ob du eine Patchbox oder ähnliches dahinter hast?

  • Meine Beschriftungen sind auch alle aus Papier. Ich habe dünnes Photopapier genommen. Gehäuse anschleifen (240er hatte ich glaube ich immer), sauber machen, Motiv mit ganz normalem Sprühkleber aufkleben (bitte auf die Motiv-Rückseite, nicht auf's Gehäuse). Dabei darauf achten, dass die Kanten anständig fest sind! Ecken habe ich immer ganz vermieden, indem ich die Motive an den Ecken rund geschnitten habe (die Gehäuse sind ja auch nicht spitz-eckig). Ebenso gucken bei mir immer etwa 1,5mm Gehäuse…

  • Eventuell als Zusatzinfo: Meistens kommt die entsprechende Erdung nicht über irgendein Netzteil, sondern über die Klinkenbuchse am Amp. Diese ist bei 99% der Amps nämlich geerdet, einfach über den Schutzleiter der Steckdose, in der der Amp steckt. Wie ich sehe, hast du in deinem Gehäuse noch reichlich Platz! Leg mal spaßeshalber der Netzteil, das du dafür nutzt, mit da rein! Brummt was? Streut irgendwo was ein? Wenn nicht, dann würde ich das Netzteil im Gehäuse fest verbauen, dem Ding einfach ei…

  • Ein Gehäuse, zwei Effekte

    analogMensch - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    Wenn du noch irgendwo Platz für einen 3PDT-Kippschalter findest, dann kannst du die Reihenfolge der beiden Effekte auch nachträglich noch umschalten.

  • Simple Breakout-Box

    analogMensch - - Switcher/Looper/MIDI

    Beitrag

    Isolierte Buchsen sind schon mal gut! Auf dem Pedalboard selbst ist die Schleife zwar nicht sonderlich lang, aber schaden kann es auch nicht. Was noch zu beachten wäre ist, dass du da keinen totalen Drahtverhau rein packst! Sprich, kurze Kabelwege zwischen den Buchsen, nicht so viel parallel, räumliche Trennung ist immer gut. Alles andere sollte recht uninteressant sein. Eventuell noch die Input-Verbindung in Stereo ausführen, falls du was mit Batterie betreibst.

  • Bugera Fusschalter FSB102A Ersatz

    analogMensch - - Verstärker

    Beitrag

    Hast du ein Multimeter da? Oder kannst das Ding einfach mal aufmachen? Mit Stereoklinke ist das schwer verdächtig, wahrscheinlich einfach nur zwei Schalter mit je einer LED in Reihe.

  • 2 x Gain mit 1 Pot?

    analogMensch - - Elektronik allgemein

    Beitrag

    Ganz simple Lösung, ein Stereopoti!

  • Spannungsquelle

    analogMensch - - Elektronik allgemein

    Beitrag

    Hast du nicht zufällig noch ein Laptopnetzteil rumliegen? Die Dinger machen echt sehr hübsch sauberes DC! Klar, nicht zu 100% sauber, aber immerhin doch ordentlich. Manchmal braucht es noch einen Tiefpass hinten dran. Hinten dran musst du halt ein wenig konstruieren. Ich nutze immer noch ein Laptopnetzteil aus den 90ern, dass mir 19Vdc ausspuckt. Auf dem Board selbst dann noch eine kleine Box mit passenden Elkos und ein paar LM317 mit Beschaltung, fertig ist das Ding!

  • Phaser zu laut

    analogMensch - - Musikding Effektgeräte

    Beitrag

    Dann bin ich also nicht der Einzige mit diesem "Problem" Allerding ist es bei mir von der Gitarrenauswahl abhängig! Nur bei der Hagstrom ist er zu laut. Ich habe dem Teil einfach noch einen Volume-Poti verpasst, schon war alles gut

  • Heute was gesehen, ich dachte ich werd nicht mehr! Ein Kumpel von mir hat mir heute sein Special-LAN-Konstrukt vorgestellt! Es handelt sich dabei um jeweils zwei RJ45-Stecker, beide 2-paarig belegt (1/2 und 3/6). An einem baumeln zwei XLR-Weibchen und am anderen zwei XLR-Männchen. Ja, richtig, der Wahnsinnige fährt tatsächlich Ethernet über zwei freie Kanäle vom Multicore! Und wie er so erzählte geht das sogar recht gut. Musste ich natürlich gleich testen und habe mal jeweils 50m XLR dazwischen …

  • An sich auch alles sauber beschriftet am Amp, da geht von 4-16Ω alles dran. Und halt auch 2x8Ω oder 2x16Ω. Halt immer nur eine senkrechte Kombi zugleich nutzen, dann geht da alles

  • Könnte durchaus einen ganz normalen 2PDT darstellen, entweder in ON-ON oder ON-OFF-ON.

  • Wenn du des öfteren solche Gerätschaften bauen willst, schaff dir ein Labornetzteil an. Du wirst das Teil noch sehr zu schätzen wissen

  • Entweder das Forum möchte nicht, oder das Photo ist nicht da. Aber irgendetwas ist auf jeden Fall passiert!

  • 34 mal... - Klammer rausdrücken - Klammer anschleifen - Litze anlöten - Klammer wieder einbauen musikding.rocks/wbb/index.php/…ff044c04dbc4692cf0a508c3c Zum Schluss gut kleben, jetzt kann's auf's Breadboard

  • Ja, die sollte für das 12V-Relais auch ausreichend sein. Bei dem Spulenwiderstand sollte es das eigentlich schon gehen. Autos reparieren heißt heutzutage leider Teile tauschen, solange bis wieder alles geht. ich will nicht wissen, wie viel jedes Jahr in die Tonne wandert, obwohl es noch funktionstüchtig war.

  • Dann würde ich es glaube ich wirklich darauf anlegen, das Relais extern zu bestromen und dann zu messen. mit einem galvanisch getrennten Netzteil sollte das auch kein Problem darstellen, bisher habe ich jedenfalls so noch nie etwas kaputt bekommen. Polung natürlich beachten, die Strombegrenzung entsprechend einstellen.