Achtung, bitte aus Sicherheitsgründen vor der ersten Anmeldung ein neues Passwort anfordern!

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • 2nd Chorale

    roseblood11 - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    nuxefx.com/show-7-229-1.html Tap tempo, zwei Effekte gleichzeitig (seriell oder parallel ), 9 Presets... Und klanglich gut, es kann meinen CE-2 und Phase 90 perfekt imitieren, dazu kommt ein guter Leslie-Sound, der analog aufwendig wäre. Da macht Selbstbau wenig Sinn.

  • Das Fame sollte man nicht allzu sehr fordern. Zieht man bei mehreren Ausgängen annähernd die angegebenen max. Ströme, hat es Nebengeräusche, die auch in mehreren DC-Ausgängen zu hören sind. Ist insgesamt zu knapp dimensioniert und innen alles zu eng und etwas planlos designed.

  • OKKO Cocaine Compressor

    roseblood11 - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    ...oder kriegt einer seine Fingerchen an ein Original?

  • LF 353N vs TL072

    roseblood11 - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    das ist eine religiöse Frage. Mach einen Sockel rein und probier bei Gelegenheit aus, was dir am besten gefällt. Auch etwas seltenere Kandidaten können in Tubescreamer-Varianten gut klingen, zB OP275, AD712, TLC2272, OPA2134 und natürlich der Klassiker 4558

  • Kurze Rückmeldung: Ich habe jetzt die Tuner aus der edlen Serie 510 eingebaut und bin echt begeistert. 1A Qualität, laufen sahnig, der Klemmmechanismus ist super einfach. Die Gitarre verkraftet jetzt auch Dive-Bombs relativ problemlos. Allerdings hab ich bei der Gelegenheit auch alles perfekt justiert, die gerillten Diego-Schrauben (Göldo) und einen Dynaglide-Stringtree eingebaut, den Sattel nachgearbeitet und alles geschmiert (Kettenspray für Mountainbikes...). Bin auch erstaunt, wieviel dieses…

  • schade nur, dass wirklich kompetente Vergleiche fehlen. Alle Vox-Wannabes nebeneinander (DIY und käufliche), und dann mal ausloten, was sie von Clean bis max. Zerre können. Fehlt bei Emulationen anderer Amps aber genauso.

  • ist Masse an der Eingangsbuchse überhaupt gelötet? Sieht aus, als wenn das Kabel da lose drinsteckt.

  • der Elko mag Verpolung nicht, denn solltest du bei Gelegenheit ganz austauschen. Aber er kann ja nicht den Bypass verderben... Ich vermute einen Fehler bei der Verkabelung, man sieht es aber nicht. Am besten selbst lösen: Der Schalter besteht aus drei separaten Umschaltern, der mittlere Pin ist im Bypass jeweils mit dem unteren verbunden, im Betrieb mit dem oberen. Versuch mal, den Weg des Signals in beiden Fällen nachzuvollziehen. Vermutlich ist bei den blauen Kabeln was schief gegangen. Wie is…

  • Noch was dazu: freestompboxes.org/viewtopic.php?f=13&t=28872&start=20 Beachte bes., was aus der Nachfrage von HENK auf der zweiten Seite wird... freestompboxes.org/viewtopic.php?f=72&t=22797

  • Meine Glaskugel ist kaputt... Poste gute Bilder vom Aufbau, die auch die Verkabelung nachvollziehbar zeigen, und die Spannungswerte an allen Beinen der Transistoren, nach Masse gemessen. Sind die Höhen denn da, wenn du a) mit dem Kabel, das jetzt vor dem Fuzz ist, mal direkt die Gitarre mit dem Amp verbindest bzw b) das Fuzz durch ein andere Gerät mit True Bypass ersetzt?

  • Es hat True Bypass, der Höhenverlust KANN nicht von der Fuzzschaltung kommen. Entweder du hast einen Fehler drin, so dass auch im Bypass irgendwo ein Teil des Signals verloren geht, oder (wahrscheinlicher) du hörst den Einfluss unterschiedlicher Kabellängen: Wenn das Fuzz an ist, hängt quasi nur das Kabel von der Gitarre zum Fuzz als Last an den Pickups. Ist es aus, kommen alle Kabel nach dem Fuzz dazu, entweder bis zum Amp oder dem nächsten gebufferten Pedal, inkl aller Übergangswiderstände an …

  • ich habe mich mit solchen Tretern nicht ernsthaft beschäftigt, da ich verschiedene Vox Amps habe. Problem ist immer, dass man quasi zwei Tonestacks in Reihe hat, es sei denn, man geht direkt in den Power Amp. Stärker verzerrte Sounds wird man so gut nachbilden können, evtl besser mit dem Britannia. Cleane Vox Sounds sind schwierig, weil die Blue Bulldogs einen wichtigen Anteil haben. Mit dem Galileo vor einem hellen Amp à la Fender dürfte man aber grob in die Richtung kommen.

  • RAT - low volume

    roseblood11 - - Musikding Effektgeräte

    Beitrag

    dazu die Spannungen an allen Pins des IC's und des Transistors. Bauteilwerte anhand der Codes selbst überprüfen, dazu gibt es Online-Tools

  • geht, aber evtl wäre es schlauer, erstmal den Amp auszuwählen. Die haben ja oft auch einen Kopfhöreranschluss, evtl auch Effekte. Ich würde an deiner Stelle nach einem gebrauchten Combo für Akustikgitarre suchen. Entweder gut ausgestattet, oder spartanisch als reiner “Lautmacher“, dann aber mit kleinem MultiFX davor, das auch als separater Kopfhörerverstärker dienen könnte.

  • Für den Preis kannst du dir einen sehr hochwertigen Kopfhörerverstärker in ein 1590A oder B bauen, auch da kann man einen Clip anbringen, um das Ding hinten am Gitarrengurt oder am Gürtel zu befestigen.

  • OKKO Cocaine Compressor

    roseblood11 - - Effektgeräte bauen

    Beitrag

    Hat jemand Infos oder einen Plan zum Okko Cocaine Compressor? Das Teil klingt ziemlich gut, allein der separate Boost ist sehr praktisch: Nur ein Poti, neutral in Mittelstellung, Mid Boost nach links, Full Range Boost nach rechts. Das wäre eine super Schaltung innerhalb einer Gitarre! youtube.com/watch?v=h7z61LHvoNY stompbox.de/cocaine_english.html bonedo.de/artikel/einzelansicht/okko-cocaine-test/2.html

  • Verkaufe Blade Texas Stratocaster

    roseblood11 - - Second Hand

    Beitrag

    Ich trenne mich von meiner Blade Strat. War eine reine Wohnzimmergitarre und wurde kaum gespielt - siehe Foto der Bünde, es gibt fast keineAbnutzung. Sie entspricht quasi der heutigen Texas Pro thomann.de/de/blade_te_3r_bk_texas.htm, da sie einen Body aus amerikanischer Erle hat, nicht billiges "WhiteTeak", wie die aktuellen günstigeren Blades. Highlight ist der VSC-Preamp, der entweder Midboost oder Treble/Bassboost bietet, in Mittelstellung passiver traditioneller Stratsound. Zwei Dinge habe i…

  • edit: Aion hat eine Platine, aber da er sie super flexibel angelegt hat, ist sie recht groß: aionelectronics.com/project/prism-boss-fa-1-fet-amp-pcb/ Mein Layout ist kleiner als das von tagboardeffects: musikding.rocks/index.php/Image/321-Boss-FA-1/ Für Piezos würde ich R17 vergrößern, auf 1 oder 2M, bei Festeinbau ohne Schalter evtl auch weglassen.

  • Könnte man sicher verwenden, Einbau direkt im Instrument hat bez. Nebengeräusche auch Vorteile, da man dann das gebufferte Signal am Ausgang hat und nicht das schwache Direktsignal des Piezos durch ein längeres Kabel schicken müsste. Probleme sehe ich beim Platzbedarf, denn die Platine ist ja relativ breit, dazu Potis und Batteriefach... Der Strombedarf ist nicht riesig, aber immerhin sind es sechs OPV's. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Boss FA-1 mehr oder weniger den gleichen Zweck erfüllt,…

  • 999 von 1000 professionellen Musikern vermeiden solche Lösungen. Warum muss es bei dir “für zu Hause“ sowas aufwändiges sein?